filmora go
FilmoraGo

Einfach zu bedienende Videobearbeitungs-App

appstore
Auf App Store herunterladen
Auf Google Play herunterladen

Wondershare Filmora

Einfache und leistungsfähige Videobearbeitungssoftware

  • Erstellt coole Videos mit MotionTracking, Keyframing, Farbanpassung usw.
  • Verschiedene Effekte und Effekte-Paket stehen hier zur Verfügung
  • Videos mit GreenScreen, Split-Screen, AI Porträt einfach bearbeiten.

Übersicht über DJI und DJI Drohne

Maria Wiedermann
Maria Wiedermann Veröffentlicht am 02-06-2022, Aktualisiert am 02-09-2022

Egal, ob Sie Videofilmer oder Vlogger sind, oder du haben einfach nur Spaß. Mit den besten Drohnen können Sie mühelos beim Urlaub herumfliegen, atemberaubende Fotos und Videos aufnehmen.

Obwohl fast alle Drohnen heutzutage weiniger als 2.000 Euro kosten, muss man aber eine Menge Dinge beachten, wie z. B. Flugzeit, Kameraqualität, Flugsteuerungssystem und so weiter. Hier kommt die die empfohlene Marke ins Spiel, Da-Jiang Innovations Science and Technology Co., Ltd.

Katalog
  1. Teil 1. Übersicht über DJI
    1. Typische Drohne: DJI Mini 2 für Anfänger
    2. Typische Drohne: DJI Mavic 3 für Videographie
  2. Teil 2. Beste Drohne für sich auswählen
    1. Regel und Vorschriften zur Drohne lesen
    2. Eigene Bedürfnisse für Drohne herausfinden
    3. Die Wichtige Faktor für Drohne prüfen
  3. Teil 3. Fazit und Zusammenfassung

Teil 1: Übersicht über DJI

Da-Jiang Innovations Science and Technology Co., Ltd., kurz DJI wurde im Jahr 2006 gegründet und hat sich auf eine Serie von Technologie der Luftfahrzeuge, insbesondere Quadrocopter, wie z. B. Flugsteuerungssystem, Luftbildfotografie usw. spezialisiert.

Es gibt 2 typische Modelle von DJI im Deutschland, DJI Mini 2 (oder die Weiterentwicklung, Mini 3 Pro) und DJI Mavic 3, die beiden Drohne sind immer noch verfügbar beim DJI Shop.

DJI Mini 2, die beste Drohne für Anfänger

DJI Mini 2 oder die neuste DJI Mini 3 Pro sind wir der Meinung, dass sie die preisgünstigste und kompakteste Drohne für die meisten Nutzer sind.

DJI MINI 2

Sowie der Name davon sind DJI Mini Serie sehr klein und sie lassen sich ohne Abzubauen der Propeller zusammen mit dem Kontroller in einer Tragetasche einfach packen, wobei kann man zusätzliche Batterien und Propeller gleichzeitig tragen.

In Hinsicht auf der Kameraqualität unterstützt DJI Mini 2 4K Video aufzunehmen und DJI Mini 3 Pro unterstützt sogar 4K Video bei bis zu 60 FPS. Zudem ist der Mini 2 eine Geschwindigkeit von über 29 km/h, und der klein 2.250-mAh-Akku ermöglicht eine Flugzeit von bis zu 31 Minuten. Gar nicht schlecht!

Tipps: DJI Mini 3 Pro als das neuste Modell in Mini Serie ist schon verfügbar. Im Vergleich mit Modell Mini 2 bitet sie einen 1/1,3″ CMOS-Sensor und hervorragende Leistung bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen.
Für
  • Großartiges Video
  • Unschlagbare Portabilität
  • Gute Akkulaufzeit und Reichweite
Gegen
  • Hält nicht so viel aus wie die größeren Modelle

2. DJI Mavic 3, die beste Drohne für Videographie

Als eine leistungsstarke Kameradrohne, die nicht über eine, sondern über zwei Kameras verfügt: eine 4/3 CMOS mit einer Auflösung von 20 MP und ein 28-faches Hybrid-Zoomobjektiv, damit kann die Kameradrohne Mavic 3 Videos mit einer Auflösung von bis zu 5,1K/50 FPS aufnehmen und verfügt über einen 28-fachen Digitalzoom, der ebenfalls sehr beeindruckend ist.

software de edição de vídeo gratuito para windows

Darüber hinaus hat die Mavic 3 eine Flugzeit von bis zu 41 Minuten und eine max. Übertragungsreichweite von 15 km. Gleichzeitig verfügt sie über eine hervorragende Objektverfolgung und eine 360-Grad-Hindernisvermeidung, sodass Sie wirklich alles aufnehmen können, was Sie wollen, ohne sich Sorgen machen zu müssen, dass Sie mit Dingen zusammenstoßen.

Für
  • Erstaunliche Kameraqualität
  • 28-facher Digitalzoom
  • Lange Flugzeit
Gegen
  • Deutlich teurer als das Nachfolgemodell

Wie man die beste Drohne für sich auswählst?

Schritt 1. Regeln und Vorschriften zur Drohne lesen!

Das ist der erste Tipp und auch der wichtigste Tipp, man soll vor dem Kauf von der Drohne die Regeln und Vorschriften zunächst lesen und die örtlichen Vorschriften stets befolgen. Man kann die relevanten Informationen auf DJI Webseite: https://www.dji.com/de/flysafe recherchieren, oder die örtliche Vorschriften

Kapwing estúdio de criação de vídeos on-line gratuito

Schritt 2. Ihre Bedürfnisse herausfinden

Eine gute Drohne hängt von verschiedenen Faktoren und um die beste Drohne für sich auszuwählen, muss man die eigenen Bedürfnisse herausfinden.

Außer den Serien für Enterprise hat DJI insgesamt 7 unterschiedlichen Serien für privaten Nutzer, sie sind Mavic Serie, Air Serie, Mini-Serie, FPV Serie, P Serie, Inspire Serie und Spark Serie.

Falls Sie Einsteiger sind, und sie ist Ihre erste Drohne, wir empfehlen Sie die Mini Serie, weil sie sind einfach zu bedienen und relativ billiger.

Falls Sie nach einer Drohne suchen, die Ihre Videos oder Fotos auf die nächste Stufe hebt und sicher als Mini Serie ist, Air Serie mit mindestens 3 Sichtsensoren ist besser.

Pro Nutzer? Dann sind Sie bei der Mavic Serie genau richtig! Diese Serie kann Ihnen mit 20 MP max. Fotoauflösung und 4K@30 FPS (Mavic 3 unterstützt jetzt 5.1K@50 FPS) kinoreifes Filmmaterial produzieren!

Schritt 3. Einige wichtige Faktor für eine Drohne prüfen

  1. Haltbarkeit/Reparierbarkeit
  2. Flugleistung einschließlich Flugzeit
  3. Lebensdauer der Batterie
  4. Kameraqualität
  5. Preis

Fazit und Zusammenfassung

Drohnen werden immer intelligenter; Anstatt nur auf der Grundlage manueller Eingaben herumzufliegen, können Sie Drohnen jetzt so programmieren, dass sie vorprogrammierte Routen fliegen oder sogar bestimmten Objekten wie Personen und Fahrzeugen folgen. Je nach Bedarf lohnt es sich, vor dem Kauf zu prüfen, welche Eigenschaften eine Drohne hat.

Drohnen machen nicht nur Spaß beim Fliegen. Mit ihnen können Sie atemberaubende Aufnahmen machen, einige davon in hochauflösendem 4K-Video. Sie sind auch erschwinglicher denn je, da hochwertige Einsteigermodelle jetzt weniger als 60 Euro kosten. Gute Kameradrohnen gibt es bereits ab ein paar hundert Euro, und sie eignen sich hervorragend für einfache Aufgaben wie die Kontrolle der Dachrinne auf Laub. Komplexere Drohnen, die bei weniger als 1.000 Euro beginnen, bieten anpassbare und programmierbare Funktionen, die sie zu wirklich autonomen Geräten machen, die ihre eigenen Entscheidungen treffen können.

Drohnen sind gar nicht so kompliziert, aber es gibt ein paar wichtige Funktionen, die Sie beim Kauf beachten sollten. Außerdem gibt es einige wichtige Regeln, die Sie beachten müssen, wenn Sie in die Luft gehen.

Maria Wiedermann
Maria Wiedermann Redakteur
Weiterteilen:
Weiterteilen:
filmora logo filmora logo
  • ㆍ1000+ Effetke.😆
  • ㆍEinfach bedienen.😘
  • ㆍBoris&NewBlue unterstützt.😍
100 % Sicherheit | Ohne Werbung