filmora go
FilmoraGo

Einfach zu bedienende Videobearbeitungs-App

appstore
Auf App Store herunterladen
Auf Google Play herunterladen

Die 6 nützlichsten Adobe Premiere-Tipps für bessere Videobearbeitung

Sep 02, 2022• Bewährte Lösungen

Adobe Premiere ist eine leistungsstarke und nützliche Videobearbeitungssoftware sowohl für Profis als auch für Anfänger. Dutzende von großartigen Videobearbeitungsfunktionen werden angeboten. Wenn Sie Ihre Videos mit Adobe Premiere bearbeiten, können Sie einige nützliche Adobe Premiere-Tipps nutzen, die Ihnen helfen, das Programm schneller auszuführen und den Videoschnitt effizienter zu gestalten. Hier finden Sie die 10 nützlichsten Tipps zur Verwendung von Adobe Premiere Pro und Adobe Premiere Elements als Referenz.


Dies ist ein grundlegendes Lernprogramm zu Adobe Premiere, einer professionellen Videobearbeitungssoftware. Wenn die Videobearbeitung jedoch neu für Sie ist, sollten Sie Wondershare Filmora in Betracht ziehen, ein leistungsstarkes, aber einfach zu bedienendes Tool für Einsteiger. Laden Sie die kostenlose Testversion unten herunter.


Sie können Filmora kostenlos herunterladen und ausprobieren:

Kostenlos Testen
Win11 / 10 / 8.1 / 8/ 7 (64 bit) unterstützt
Kostenlos Testen
ab macOS 10.14 unterstützt
Sicherer DownloadSichere Download-Garantie, keine Malware

Nutzen Sie die folgenden Adobe Premiere-Tipps, um Ihre Videobearbeitung zu erleichtern und Zeit und Energie zu sparen. Das macht den Prozess viel einfacher, als Sie gedacht haben.

Nützliche Tipps zu Adobe Premiere Pro und Elements

1. Ändern Sie die Standardeinstellungen

Sie können bei der Videobearbeitung etwas Zeit sparen, indem Sie zwei Standardeinstellungen ändern: Medien auf Projektgröße skalieren und Standardbildlänge. Sie finden die beiden Einstellungen unter Bearbeiten > Einstellungen > Allgemein. Medien auf Projektgröße skalieren bedeutet, dass jedes Foto oder Video auf die Projektgröße verkleinert wird. Diese Einstellung spart Ihnen viel Zeit, insbesondere wenn Sie viele SD- und HD-Videos und Fotos mischen. Die Standard-Bildlänge ist ursprünglich auf 150 Bilder oder fünf Sekunden Filmmaterial eingestellt. Sie können sie auf ein beliebiges Passepartout einstellen, so dass Sie nicht jedes Foto, das Sie importieren, anpassen müssen. Wenn Sie die Einstellungen geändert haben, klicken Sie auf "OK", um zu speichern.

2. Nehmen Sie Videoclips direkt von Ihrem Camcorder auf

Denken Sie daran, dass Sie Ihre Camcorder-Videos nicht erst auf Ihre Festplatte übertragen und dann die Videoclips in Adobe Premiere importieren müssen. Wenn Sie Ihren Camcorder oder andere Videoaufnahmegeräte an den Computer angeschlossen haben, schalten Sie den Camcorder auf Wiedergabe oder in den VCR-Modus. Starten Sie dann in Adobe Premiere ein neues Projekt und gehen Sie zu Datei > Aufnahme, um Ihre Medien direkt von Ihrem Camcorder zu importieren. So sparen Sie etwas Zeit für die Videobearbeitung in Adobe Premiere.

3. Halten Sie Ihr Projekt mit "Bins" besser organisiert

Sie können auf das "Ordner" Symbol im "Projekt" Fenster klicken, um einen neuen Ordner zum Speichern von Videoclips oder anderen Dingen zu erstellen. Speichern Sie sie in vielen verschiedenen Ordnern statt nur in einem, damit Sie das Gewünschte schneller finden können. Erstellen Sie Ablagen zum Speichern von Audio, Video, Foto, etc. Mit diesem Adobe Premiere-Tipp wird Ihr Projekt auf jeden Fall übersichtlicher und Sie können Zeit bei der Bearbeitung sparen.

4. Erstellen Sie personalisierte Videoübergänge

Beim Hinzufügen von Übergangseffekten zu Videos können Sie einige Anpassungen an den Übergangseffekten vornehmen, um sie noch persönlicher zu gestalten. Sie können die Übergangseffekte auf der "Effekte" Registerkarte finden. Und auf der Registerkarte "Effektsteuerung" passen Sie die Übergänge an, z.B. die Dauer, die Eingangsanimation, etc.

5. Wählen Sie das am besten geeignete Ausgabevideoformat

Berücksichtigen Sie die Qualität des Ausgabevideos, wenn Sie ein neues Projekt in Adobe Premiere erstellen. Wenn Sie die Videos zum Beispiel nur auf YouTube veröffentlichen möchten, brauchen Sie keine HD-Videos zu erstellen, da das Hochladen der Videos ins Internet viel mehr Zeit in Anspruch nimmt, wenn es sich um HD-Videos handelt. Außerdem benötigen die HD-Videos auch viel mehr Speicherplatz. Verkleinern Sie Ihre Videos mit einer besseren Komprimierung und teilen Sie sie im Internet.

6. Schnelles Rendern

In Adobe Premiere werden die meisten Effekte und Videos in Echtzeit gerendert. Um eine vollständige Vorschau aller Effekte zu erhalten, können Sie auf "Enter" drücken, wodurch das Projekt gerendert wird und Sie eine Vorschau des gesamten Videoeffekts im "Überwachungs" Fenster sehen können.

Tipp: Adobe Premiere ist ein sehr professioneller Videoeditor und kostet viel. Für Einsteiger in die Videobearbeitung ist es besser, einen einfach zu bedienenden, aber leistungsstarken Videoeditor zu verwenden, z.B. Wondershare Filmora (ursprünglich Wondershare Video Editor), mit dem Sie direkt auf DVD brennen und mit wenigen Klicks auf YouTube veröffentlichen können. Wenn Sie kein Geld für die Videobearbeitung ausgeben möchten, können Sie auch auf eine kostenlose Videobearbeitungssoftware wie den Windows Movie Maker oder iMovie zurückgreifen.


Sie können Filmora kostenlos herunterladen und ausprobieren:

Kostenlos Testen
Win11 / 10 / 8.1 / 8/ 7 (64 bit) unterstützt
Kostenlos Testen
ab macOS 10.14 unterstützt
Sicherer DownloadSichere Download-Garantie, keine Malware

Andere empfohlene Produkte
Filmora

Entdecke die Kraft des Geschichtenerzählens.

Gratis Testen Gratis Testen Gratis Testen
Das könnten Sie auch gefallen