filmora go
FilmoraGo

Einfach zu bedienende Videobearbeitungs-App

appstore
Auf App Store herunterladen
Auf Google Play herunterladen
Wondershare Filmora
Einfaches Erstellen von Videos mit Neon-Effekt
  • Verschiedene integrierte Text-, Titel-, Intro- und Abspannvorlagen
  • Farbe, Größe, Schriftart und Animation einfach anpassen
  • 300+ eingebaute atemberaubende Video-Spezialeffekte

Neonlicht-Fotografie: Tipps für die Aufnahme von Neonbildern

Mar 09, 2022• Bewährte Lösungen

Obwohl es Neonschilder und -lichter schon seit geraumer Zeit gibt, ist der Trend zu Neonfarben in der Fotografie noch recht neu. Dank der Besessenheit des Internets von knalligen Farben ist die Neon-Ästhetik zu einem persönlichen Favoriten von vielen geworden. Überall siehst du die coolen Leuchtreklamen, die diese klassische Retro-Atmosphäre verbreiten.

Als aufstrebender Fotograf kann man sich in einem Dilemma befinden, wenn man ein neues Medium in diesem Bereich erkundet, und insbesondere Neonthemen erfordern viel Fachwissen. Bei schwachem Licht mit einem überbelichteten Mittelpunkt zu fotografieren, ist keine leichte Aufgabe. Wenn du dich selbst in diesem Schlamassel wiederfindest, findest du hier ein paar Techniken, die dir beim nächsten Mal, wenn du Neonbilder machst, nützlich sein werden.

Teil 1: Tipps zum Erstellen kreativer Neonbilder

Das Markenzeichen von Neonbildern sind die leuchtenden Farben, die die gesamte Leinwand ausfüllen und den Blick des Betrachters einfangen. Da die Beleuchtung bei der Neonfotografie anders und schwächer ist als bei normalen Fotos, findest du hier einige Tipps, die dich durch den gesamten Prozess führen.

1. Einstellen der Blende

Normalerweise werden Neonbilder bei wenig Licht aufgenommen, was bedeutet, dass du so viel Licht wie möglich einfangen musst. Hier kommt die Blende ins Spiel. Die Verwendung einer großen Blende kann dazu beitragen, einzigartige Fotos bei wenig Licht zu machen, wie es bei der Neonfotografie der Fall ist.

die blende einstellen

Eine Verkürzung der Brennweite kann jedoch zu einer unscharfen Komposition führen. Aber es wäre hilfreich, wenn du dir darüber keine Gedanken machen würdest, denn genau das brauchst du, wenn du mit Neonlichtern spielst. Du kannst f/2,8 wählen, wenn du den Hintergrund ganz unscharf haben möchtest oder du kannst f/4 wählen, wenn du einen leicht unauffälligen Hintergrund haben möchtest.

2. ISO erhähen

Wenn du im Dunkeln fotografierst, musst du auch deine ISO-Einstellungen entsprechend anpassen. Neonbilder werden in der Regel mit einem hohen ISO-Wert aufgenommen, damit deine Kamera mehr Licht einfangen und das Bild aufhellen kann. Du kannst verschiedene Werte ausprobieren, um zu sehen, welcher für dich am besten funktioniert.

iso erhöhen

Eine Erhöhung des ISO-Wertes kann das Bildrauschen verstärken, aber das ist kein Grund zur Sorge. Du kannst das Rauschen loswerden, indem du die Belichtung anpasst. Wenn das nicht funktioniert, kannst du sie manuell entfernen, was nicht mehr als ein paar Sekunden dauert. Mit einem höheren ISO-Wert kannst du dein Bild auch schärfer machen.

3. RAW ist ein Freund

Wenn du Neonfotos aufnimmst, denke daran, im RAW-Format zu fotografieren. So kannst du hochwertige Bilder mit weniger Speicherplatz aufnehmen und auch die Bearbeitung wird viel einfacher. RAW-Formate sind immer dann praktisch, wenn die Bildqualität erhalten bleiben soll.

raw ist ein freund

4. Fokus auf manuell umschalten

Wenn du bei wenig Licht fotografierst, ist deine Kamera nicht immer in der Lage, das richtige Motiv zu finden. Das Fokussieren kann beim Fotografieren von Neonbildern ein echtes Ärgernis sein und nicht selten konzentrierst du dich auf das falsche Motiv. Um das zu vermeiden, solltest du den Autofokus aufgeben und auf manuell umstellen. Auf diese Weise kannst du bestimmen, was im Fokus bleibt und was aus dem Licht verschwindet.

Fokus auf manuell umstellen

5. Spiel mit der Temperatur

Mit den coolen Neonschildern macht es Spaß zu spielen, bis dein Bild von einer einzigen Farbe überwältigt wird. Wenn das passiert und das passiert oft, versuche, die Temperatur und den Weißabgleich deines Geräts anzupassen, damit du die Farben abmildern kannst.

mit der Temperatur spielen

Wenn dein Bild zum Beispiel von einer roten Neonästhetik dominiert wird, kannst du die Temperatur herunterdrehen, um einen kühlen Ton hinzuzufügen. Denke daran, dass es beim Neon-Stil vor allem um leuchtende und kräftige Farben geht, daher solltest du die Töne nicht zu neutral wählen.

6. Versuche es mit mehreren Winkeln

Diese Technik ist auch dann noch nützlich, wenn du keine Neonbilder mehr machst. Denke daran, deine Winkel immer wieder zu verändern und versuche, die Dinge aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Experimentiere und kreiere eine einzigartige Ästhetik, die die Aufmerksamkeit des Betrachters auf sich zieht.

probiere unterschiedliche winkel

7. Motive hinzufügen

Wenn du einen neonfarbenen Hintergrund in deinen Bildern verwendest, kann er fade wirken. Du kannst versuchen, ein zentrales Thema einzubauen und damit zu experimentieren. Verwende Modelle, die deine Bilder mit Neonfarben beleuchten. Versuche, die Aufmerksamkeit auf deinen zentralen Brennpunkt zu lenken und fülle ihn mit all den Neonfarben und der Lebendigkeit um ihn herum. So hebt sich dein Bild von anderen ab.

motive hinzufügen

8. Unschärfen vermeiden

Ein unscharfes Bild, das bei wenig Licht aufgenommen wurde, wirkt nicht wirklich beeindruckend oder ansprechend. Wenn du Neonbilder machst, kannst du die Hintergründe unscharf machen, aber wenn du den Fokuspunkt unscharf machst, wirkt das Ganze passiv. Vermeide also Unschärfen in deinen Bildern.

unschärfen vermeiden

Du kannst den ISO-Wert erhöhen und das Motiv wie oben beschrieben manuell scharfstellen, um dein Bild zu schärfen. Du solltest auch ein scharfes Objektiv wie ein 50mm f/1.4 verwenden, um Bewegungsunschärfen zu reduzieren. Das Hinzufügen von Timern und die Verwendung eines Stativs zur Stabilisierung deiner Kamera können ebenfalls dazu beitragen, die perfekte Aufnahme zu machen.

9. Reflektionen sind praktisch

Ein guter Tipp für die Aufnahme von Neonbildern ist es, jede reflektierende Oberfläche zu nutzen, die du in die Finger bekommst. Versuche es mit einer Brille, wenn du ein Modell verwendest, um die Neonlichter zu reflektieren. Du kannst auch Fenster zur Reflexion nutzen oder sogar die reflektierenden Oberflächen deiner Smartphones, um das Licht so gut wie möglich zu reflektieren.

Reflektionen sind praktisch

Wenn es ein Regentag ist, nimm ihn an. Nutze die Wasserpfützen, um die Lichter zu reflektieren und dein Bild aufzuhellen. Du kannst auch eine Wasserflasche mitnehmen, um deine eigenen Pfützen zu bilden, wo immer du willst.

10. Behalte die Schatten im Auge

Schatten können das A und O für deine Bilder sein. Beim Fotografieren von Neonbildern ist es wichtig, die Schatten im Auge zu behalten. Manche Fotografen verwenden Blitzgeräte, um ein wenig Licht ins Bild zu bringen. Farbige Gele können auch verwendet werden, um den Neon-Effekt auf deinen Bildern zu erzielen. In anderen Fällen solltest du eventuelle Schatten in deinen Bildern entfernen, denn sie können dein ganzes Bild minderwertig erscheinen lassen.

Schatten im Auge behalten

Teil 2: Idee zur Erstellung von Videos mit Neonlicht-Effekt

Wenn du Neonthemen und Neonlichtstile in deine Videos einbauen möchtest, haben wir das Richtige für dich. Wondershare Filmstock ist ein großartiges Stock- und Ressourcentool, das zahlreiche Videovorlagen für deine verschiedenen Bedürfnisse enthält.

Sieh dir das Video an, in dem erklärt wird, wie du mit dem "Busy Busy Paket" Videos im Neon-Stil erstellen kannst.

Im Folgenden findest du einige der von Filmstock angebotenen Video-Vorlagenpakete zum Thema Neon.

1. Neon Zone Paket

Das Neon Zone Paket von Filmstock ist das perfekte Ressourcenpaket für die Erstellung von Videos im Neon-Stil. Das Paket enthält 25 verschiedene Elemente, die in Videos zu verschiedenen Themen eingesetzt werden können, z.B. zum Tanzen, Feiern oder für alles, was einen neonfarbenen Hintergrund hat.

2. Busy-Busy Paket

Das Busy Busy Paket ist das ultimative Video-Vorlagen-Set, das speziell für einen nächtlichen Spaziergang durch die Stadt entwickelt wurde. Die farbenfrohen Motive eignen sich perfekt für ein Neon-Motiv, das bei gedämpftem Licht verwendet wird. Die Vorlage enthält 7 Titel, 26 Elemente, 3 Overlays und 1 Übergang. Es ist wirklich die perfekte Ergänzung zu deiner Neon-Ästhetik.

3. Dance Pack Volume 1

Diese witzige und lustige Videovorlage ist vollgepackt mit coolen Leuchtreklamen, die für Motion Tracking gedacht sind. Mit dem Dance Pack Vol. 1 von Filmstock, das 45 Elemente und 6 Titel enthält, kannst du deine Tanzvideos mit dem Neon-Effekt versehen und 2 Overlays und Übergänge einfügen. Es ist wirklich eine lustige Art, deine Tanz- und Bewegungsvideos zu beleben.

4. Neon Elements Paket

Das Neon Elements Paket ist der perfekte Weg, um leuchtende Elemente als Teil deiner Neontapete hinzuzufügen. Das Set enthält 25 verschiedene Elemente, die du verwenden kannst, um mehrere Neon-Elemente auf einmal zu erstellen. Die Symbole sind wirklich peppig und lebendig und bringen den Farbtupfer in dein Video, nach dem du suchst.

Fazit

Das Drehen in einem neuen und ungewohnten Medium ist am Anfang immer ein Ärgernis. Aber wann immer du etwas Neues ausprobierst, denke daran, dass Beständigkeit der Schlüssel ist. Regelmäßiges Üben kann dir helfen, deine Fähigkeiten zu verbessern und dich in kurzer Zeit vom Mittelmaß zum Experten zu machen.

Arbeite an deinen fotografischen Fähigkeiten und probiere die oben genannten Techniken aus, um die perfekten Neonbilder zu machen. Du kannst diese Tricks zu Hause ausprobieren und dich selbst von den Wundern überzeugen, die sie bewirken. Vergiss nicht, einen Blick auf Filmstock zu werfen, um dir einige der besten Videoeffekte für die Neon-Ästhetik anzuschauen.

Frequently Asked Questions (FAQs)

  • Wie kann man Neonlichter in Bildern darstellen?

Mit ein paar einfachen Bearbeitungstools in Photoshop oder anderen Apps kannst du ganz einfach Neonlichter und -leuchten zu deinen Bildern hinzufügen. Neonlichter sind ein interessantes Medium, mit dem du arbeiten kannst und das deinen Fotos einen Hauch von Farbe verleiht.

  • Wie kann ich Leuchtreklamen auf einem Foto bearbeiten?

Um Leuchtreklamen in einem Foto zu bearbeiten, öffnest du das Bild in einer beliebigen Bearbeitungsanwendung wie Photoshop oder Lightroom und passt dann die verschiedenen Aspekte deines Bildes, wie z.B. die Beleuchtung und die Blende, nach deinen Wünschen an. Oftmals musst du den Kontrast und die Temperatur des Fotos anpassen. Schiebe herum, bis du das gewünschte Ergebnis erhältst.

Download Win Version Download Mac Version