filmorago
FilmoraGo

Einfach zu bedienende Videobearbeitungs-App

appstore
Auf App Store herunterladen
Auf Google Play herunterladen

Filmora macht den Wechsel zu 64-Bit

Die meisten in den letzten 5 Jahren verkauften PCs und Notebooks sind mit einem 64-Bit Betriebssystem ausgestattet. Gegenüber 32-Bit Systemen können diese Computer mit deutlich mehr Arbeitsspeicher ausgestattet werden, was sich positiv auf die Geschwindigkeit von Anwendungen auswirkt.

Der Wechsel zu 64-Bit erlaubt Filmora, die Ressourcen Ihres Computers besser auszuschöpfen. Das Filmora 8.5 Update ermöglicht Ihnen schnellere und unterbrechungsfreie Videobearbeitung, selbst bei sehr Auflösungen von bis zu 4k. Das bedeutet, dass Sie Videos von Ihrem neuen Smartphone oder Ihrer DSLR-Kamera problemlos mit Filmora bearbeiten können.

Das bedeutet, dass die Videos, die Sie mit Ihrem neuen Smartphone oder Ihrer neuen DSLR-Kamera erstellen, problemlos in Filmora bearbeitet werden können.

Auslaufen von 32-Bit

Um der Mehrheit der Filmora-Benutzer alle Vorteile der 64-Bit-Kompatibilität zu bieten, wurde die Kompatibilität mit alten 32-Bit-Betriebssystemen eingestellt.

Die in Version 8.1 von Filmora bereitgestellten höherwertigen Tools und Effekte sowie die Videodateien mit höherer Auflösung, die die meisten Benutzer im Programm bearbeiten möchten, erfordern mehr RAM und andere Ressourcen, als ein 32-Bit-Computer bereitstellen kann.

Die überwiegende Mehrheit der Filmora-Benutzer wird vom Ausstieg aus der älteren 32-Bit-Technologie nicht betroffen sein.

Habe ich einen 64-Bit Computer?

Wahrscheinlich! So überprüfen Sie Folgendes:

WINDOWS 8 and 10

-Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihr Startmenü und wählen Sie System.

WINDOWS 7

-Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Computersymbol und wählen Sie Eigenschaften.

Neben dem Systemtyp sollte 64-Bit-Betriebssystem angezeigt werden.

MAC

-Klicken Sie hier.