filmora go
Filmora for mobile

Einfach zu bedienende Videobearbeitungs-App

appstore
Auf App Store herunterladen
Auf Google Play herunterladen

Wondershare Filmora

Einfache und leistungsfähige Videobearbeitungssoftware

  • Erstellt coole Videos mit MotionTracking, Keyframing, Farbanpassung usw.
  • Verschiedene Effekte und Effekte-Paket stehen hier zur Verfügung
  • Videos mit GreenScreen, Split-Screen, AI Porträt einfach bearbeiten.

Bewegungsunschärfe in After Effects hinzufügen

Maria Wiedermann
Maria Wiedermann Veröffentlicht am 19-09-2022, Aktualisiert am 28-09-2022

Jeder kennt diese Schnitte bei Übergängen oder Animationsvideos, bei denen etwas nicht richtig zu sein scheint; die Bewegung wirkt gezwungen oder die Wiedergabe ist abgehackt. Dies geschieht in der Regel, weil bei der Bearbeitung kein Bewegungsunschärfe-Effekt verwendet wurde. Das Erlernen der Bewegungsunschärfe in After Effects ist einer der aufregendsten ersten Schritte in der Welt der Grafikanimation. Zu lernen, wie und wann man sie erfolgreich einsetzt, ist für die meisten Designer ein echter "Level Up"-Moment.

Es ist wichtig, dass alles, was Sie zu einem Grafikanimations- oder Animationsprojekt hinzufügen, so aussieht, als gehöre es organisch dorthin und sei nicht "künstlich" eingefügt worden. Das Hinzufügen von Bewegungsunschärfe in After Effects ist ein fantastisches Tool, um Elemente in Ihren Kompositionen natürlicher zu mischen. Lassen Sie uns vor diesem Hintergrund kurz die Bewegungsunschärfe untersuchen. Damit Sie die Bewegungsunschärfe besser verstehen und wissen, wie Sie Bewegungsunschärfe hinzufügen, um Objekte in Ihren Videoprojekten makellos zu verschmelzen oder sogar gestylte Effekte zu erzeugen, haben wir hier eine detaillierte Anleitung zusammengestellt.

In diesem Artikel
  1. Was sind Bewegungsunschärfe-Effekte?
  2. Wie man Bewegungsunschärfe in After Effects hinzufügt
    1. Dateien importieren
    2. Filmstock verwenden
    3. Effekt bearbeiten
    4. Filter anwenden
    5. Export

Teil 1. Was sind Bewegungsunschärfe-Effekte?

Lassen Sie uns mit einer kleinen Einführung beginnen, bevor wir lernen, wie man Bewegungsunschärfe anwendet. Das visuelle Ergebnis einer Bewegung eines Objekts während der Aufnahme in Verbindung mit der Verschlusszeit der Kamera wird als Bewegungsunschärfe bezeichnet. Wenn wir unseren Kopf schnell von einer Seite zur anderen bewegen, tritt dieser Effekt natürlich auch bei unseren Augen auf, aber wir sind uns dessen nicht bewusst, da unser Gehirn ihn für uns "bearbeitet". Es kann verblüffend und unangenehm sein, wenn sich Gegenstände auf dem Bildschirm bewegen, insbesondere bei schnellen Bewegungen, ohne dass es zu einem Verwischungseffekt kommt.

Die Bewegungsunschärfe wurde in der Animation eingeführt, um die Überblendung von Einzelbildern zu erleichtern und die Unschärfe nachzubilden, die bei früheren Kameras als Folge von sich schnell bewegenden Objekten auftrat. Wenn sich ein Gegenstand in Bewegung befindet, während das Licht unsere Augen noch erreicht, entsteht Bewegungsunschärfe. Das Ziel der Bewegungsunschärfe in After Effects ist es, dieses Phänomen zu replizieren. After Effects dupliziert Ihre Ebene mehrmals, wenn sie ihre Größe oder Position ändert. Dann wird er sie auf verschiedene Weise ausgleichen. Dies hängt eng mit der Richtung und dem Tempo der Animation Ihrer Ebene zusammen.

Heutzutage haben wir Kameras mit kurzen Verschlusszeiten, die es uns ermöglichen, Bewegungsunschärfe fast vollständig zu entfernen. Ohne Bewegungsunschärfe ist jedes Einzelbild Ihrer Animation wie ein makelloses Standbild, so dass die Aktion ein wenig verwirrend wirkt. Jedes Bild fängt trotz der fließenden Bewegung den exakten Moment in der Zeit ein. Was dem Betrachter jedoch auffällt, ist das Fehlen von Bewegungsunschärfe. Aus diesem Grund verwenden die Entwickler von visuellen Effekten oft künstliche Bewegungsunschärfe in ihren Effekten, um nachzubilden, was der Betrachter erleben würde, wenn das Element wirklich im Bild vorhanden wäre.

Teil 2. Wie man Bewegungsunschärfe in After Effects hinzufügt

In Videos kann die Zeitlupe auf vielfältige Weise eingesetzt werden, z.B. um den emotionalen Kontext einer Geschichte zu vermitteln oder um schöne Slideshow-Hintergründe zu schaffen. Es spielt keine Rolle, warum Sie eine Zeitlupensequenz erstellen möchten; der Zeitlupeneffekt von After Effects wird gut funktionieren. Klicken Sie auf den Ebenenschalter der Bewegungsunschärfe, um die Bewegungsunschärfe ein- oder auszuschalten. Stellen Sie sicher, dass Sie Bewegungsunschärfe rendern können, indem Sie die Option "Bewegungsunschärfe aktivieren" oben in der Zeitleiste aktivieren.

Die Verwendung der Bewegungsunschärfe Option in Ihren Ebeneneinstellungen ist die erste und einfachste Methode, um Bewegungsunschärfe in After Effects anzuwenden. Nachdem Sie ein bestimmtes Video ausgewählt haben, sehen Sie auf der linken und rechten Seite des Bildschirms viele Auswahlmöglichkeiten. Es gibt verschiedene Techniken zur Bewegungsunschärfe eines Videos, die wir erreichen möchten. Aber da dieser Leitfaden für Anfänger gedacht ist, werden wir die einfachere Option wählen. Folgen Sie den nachstehenden Schritten, um zu erfahren, wie Sie einem Video in AE Bewegungsunschärfe hinzufügen können:

Schritte zum Hinzufügen von Bewegungsunschärfe in After Effects:

Es versteht sich also von selbst, dass After Effects den Zugriff auf die Magie der Bewegungsunschärfe einfach macht. Sie sollten den Film mit einer überdurchschnittlich hohen Bildrate aufnehmen, wenn Sie die besten Zeitlupeneffekte erzielen möchten. Wie viele Fotos pro Sekunde aufgenommen werden, wird durch die Bildrate angezeigt.

Schritt 1 Laden Sie Adobe After Effects herunter und installieren Sie es, falls es nicht bereits auf Ihrem PC installiert ist. Da Adobe After Effects ein kommerzielles Programm ist, ist es nicht kostenlos erhältlich. Öffnen Sie das Programm nach der Installation. Starten Sie es nach der Installation und wählen Sie "Neues Projekt", um mit der Bearbeitung einer brandneuen Datei zu beginnen. Sehen Sie sich das Video an, das Sie ändern möchten.

Adobe After Effects installieren

Schritt 2 In Adobe After Effects haben Sie auf der rechten Seite eine Vielzahl von Einstellungen. Wählen Sie dann "Effekte & Voreinstellungen". Daraufhin wird eine Suchleiste angezeigt. Geben Sie "CC Force Motion Blur" in das Suchfeld ein, wenn Sie dem Video eine Bewegungsunschärfe hinzufügen möchten. Sie können diesen Effekt auf jede beliebige Ebene anwenden, da Ihr Film aus Ebenen besteht.

Vorschau von Effekten und Voreinstellungen in After Effects

Schritt 3 Ziehen Sie als nächstes den "CC Force Motion Blur" auf die Ebenen, die Ihr importiertes Video unten links auf dem Bildschirm darstellen. Auf der linken Seite des Bildschirms finden Sie unter "CC Force Motion Blur" die Einstellungen für die Bewegungsunschärfe. Hier können Sie die Bewegungsunschärfe an Ihre Bedürfnisse anpassen. Sie können die Werte eintippen und sich das Video ansehen. Es stehen Ihnen mehrere Optionen zur Verfügung, die Sie ändern können.

cc force motion blur
hinweis
Hinweis: Bevor Sie Geschwindigkeitseffekte anwenden, trimmen Sie Ihren Film auf die richtige Länge. Nachdem Sie die Geschwindigkeitseffekte hinzugefügt haben, müssen Sie auch sicherstellen, dass Ihre Komposition lang genug für Ihren Clip ist. Wenn Sie mit dem Material, das Sie verlangsamen möchten, zufrieden sind, wählen Sie eine der Möglichkeiten - Time Warp oder Time Stretch.

Schritt 4 Passen Sie "Verschlusswinkel" und "Muster für Bewegungsunschärfe" an. Achten Sie immer darauf, das Video nach jeder Änderung in der Vorschau zu betrachten. Passen Sie sie Ihren Bedürfnissen und Spezifikationen an. Außerdem können Sie, wenn Sie möchten, dem Video einen zusätzlichen Effekt hinzufügen. Wenn Sie fertig sind, speichern Sie das Video, indem Sie in der oberen linken Ecke "Datei" wählen.

Kompositionseinstellungen After Effects

Schritt 5 Klicken Sie abschließend auf die Schaltfläche OK und exportieren Sie anschließend das Projekt mit der in das Hauptvideo eingebetteten Bewegungsunschärfe. Adobe AE bietet Ihnen auch die Flexibilität, mit den voreingestellten Projekteinstellungen in das gewünschte Format zu exportieren.

Teil 3. Anderer Video Editor zum Hinzufügen von Effekten zu Videos

Aufgrund seiner Kosten und Anpassungsfähigkeit ist Adobe After Effects recht teuer, vor allem für Anfänger. Daher haben wir eine praktische Option, Filmora von Wondershare, die eine fantastische Alternative darstellt, da die meisten High-End-Videobearbeitungsprogramme, gelinde gesagt, teuer sind. Bei der Arbeit an einem herkömmlichen 2D-Projekt in After Effects mag es selbstverständlich erscheinen, alles vor dem Rendern mit Bewegungsunschärfe zu versehen, aber es gibt Fälle, in denen es besser ist, überhaupt keine Bewegungsunschärfe zu verwenden. Wenn Sie die Zeitlupenfunktionen von After Effects richtig einsetzen, sind sie umfangreich und zuverlässig.

Wondershare: Ein Programm zur Erstellung und Bearbeitung von Videos, dessen Hauptprodukt Filmora heißt. Sie können die Tools verwenden, um eine Vielzahl von Stilen und Erscheinungsbildern zu erstellen. Das Programm ist weniger kompliziert und benutzerfreundlich für Anfänger. Mit Hilfe dieses Programms können Sie Ihr Video zu Hause wie ein Experte bearbeiten. Mit diesem benutzerfreundlichen Tool und stilvollen Effekten muss es nicht schwer sein, hervorragende Filme zu machen. Wenn Sie die App öffnen und den Editor-Modus wählen, werden Sie durch die einzelnen Schritte des Verfahrens geführt.

Kostenloser Download
Kostenloser Download

Dateien importieren

Mediendateien können ganz einfach aus der Bibliothek des Geräts zur Zeitleiste in Filmora hinzugefügt werden. .mpg, .mpeg und viele weitere Dateitypen werden für die Eingabe dieses Videodateiformats unterstützt.

dateien importieren

Filmstock verwenden

Auf Wondershare Filmora gibt es einen Full-Service-Shop namens Filmstock, der eine Menge spannender Medien und After Effects zum Download anbietet. Auf dieser Webseite finden Sie kostenlose Soundeffekte und kurze Videoclips, die Sie Ihren Videos hinzufügen können.

Effekt bearbeiten

Laden Sie Filme aus dem Effektspeicher herunter oder importieren Sie sie von Ihrem Gerät und fügen Sie sie zu Ihrer Zeitleiste in Filmora hinzu, um Ihre Videos zu bearbeiten. Nutzen Sie die Drag & Drop-Funktion der Software, um das Video zu bearbeiten.

effekt bearbeiten

Filter anwenden

Overlays und Videofilter sind Effekte, die dazu dienen, die Attraktivität des Videos zu erhöhen. Öffnen Sie die Effekte Registerkarte und wählen Sie den gewünschten Filter, um Overlays und Filter anzuwenden. Um sie anzuwenden, ziehen Sie sie per Drag & Drop in die Zeitleiste des Videos. Außerdem können Sie die Filter anpassen, um die Zeitskala und die Transparenz zu ändern.

Export

Das Exportieren eines Videos auf eine Vielzahl von Plattformen erfolgt nach der Bearbeitung des Videos. Mit Filmora können Sie Videos in eine Reihe verschiedener Dateitypen exportieren, darunter MP4, WMV, MKV, TS, 3GP, F4V, MKV, MOV, MPG, 3GP, GIF 4K und MP3.

Fazit

Bewegungsunschärfe ist entscheidend, wenn Sie Figuren animieren, sich zu bewegen. Ihre Videos benötigen eine gewisse Unschärfe, um bei Bewegungen realistisch zu wirken, insbesondere bei schnellen Bewegungen. In dieser Anleitung haben Sie gelernt, wie Sie Bewegungsunschärfe in Ihr Animationsprojekt einbauen können. Um Ihrem Film oder Ihrer Animation Bewegungsunschärfe-Effekte hinzuzufügen, bietet After Effects eine Vielzahl von Optionen. Um Sie über diese wunderbare Funktion zu informieren, haben wir Filmora und Adobe After Effects verwendet und empfehlen Filmora wegen der Einfachheit und der praktischen Ausgaben.

Maria Wiedermann
Maria Wiedermann Redakteur
Weiterteilen:
Weiterteilen:
filmora logo filmora logo
  • ㆍ1000+ Effetke.😆
  • ㆍEinfach bedienen.😘
  • ㆍBoris&NewBlue unterstützt.😍
100 % Sicherheit | Ohne Werbung