Tipps zum Erstellen großartiger Reisevideos

Wondershare Editor Von Mar 31,2017 15:52 pm

Ein Reisevideo ist eine schöne Art, Freunde und Familie an Ihren Reiseerlebnissen teilhaben zu lassen. Viele Leute nehmen während ihrer Reisen Videomaterial auf, sind jedoch unsicher wenn es darum geht daraus ein gutes Reisevideo zu machen. Die Produktion von Videos ist ein kreatives Unterfangen und zur Erstellung eines Reisevideos gibt es viele verschiedene Ansätze. Einige Profi-Tipps werden Ihnen den Anfang erleichtern.

1. Ihre Geschichte vorbereiten

Zunächst müssen Sie sich – noch bevor Sie an Ihrem Reiseziel ankommen - ein Bild von dem machen, was Sie filmen möchten. Falls dies Ihr erstes Mal ist, sollten Sie in Betracht ziehen zuvor ein paar Nachforschungen anzustellen, um vorbereitet zu sein. Beim Vorbereiten Ihrer Geschichte werden Sie nach Orten abseits der bereits ausgetretenen Wege suchen müssen, die andere Merkmale als jene aufweise, welche an wohlbekannten Touristenattraktionen zu finden sind. Dann entscheiden Sie darüber, was Sie in Ihrem Reisevideo einfangen möchten – Menschen bei der Arbeit, religiöse Feste oder Speisen?

Download Win Version Download Win Version

2. Ihre Aufnahmen in den Kasten kriegen

Während des Aufnehmens sollten Sie ein Dreibeinstativ verwenden oder Ihre Hand auf etwas aufstützen, um eine ruhige Hand zu bewahren. Halten Sie jeweils für mindestens fünf Sekunden drauf und bewegen Sie nicht die Kamera. Für Aufnahmen mit Bewegung halten Sie mindestens 10 Sekunden drauf. Sie sollten ebenfalls darauf achten, zwei bis drei eröffnende Einstellungen Ihres Drehortes einzufangen. Machen Sie daraufhin Nahaufnahmen, um Details zu zeigen. Falls in einer Szene jemand kochen sollte, empfiehlt sich sowohl eine Nahaufnahme der Hände als auch der Zutaten. Wenn Sie sich in einem Taxi befinden, machen Sie eine Nahaufnahme vom Rückspiegel oder dem Fahrer. Zoomen Sie während der Aufnahme nicht näher heran. Versuchen Sie einfach die Kamera für Ihre Aufnahme so nahe wie möglich heranzubringen. Wenn Sie aus einiger Entfernung aufnehmen, zoomen Sie dichter heran und stellen das Objektiv ein, bevor Sie den Aufnahmeknopf betätigen. Einer der wichtigsten Tipps beim Drehen eines Reisevideos ist es, die Perspektiven zu wechseln. Sie sollten von der Seite, von unten oder oben filmen. Ziehen Sie auch in Betracht, mit Leuten zu reden. Interviews mit den Einheimischen helfen Ihnen dabei, die Kultur Ihres Reiseziels festzuhalten. Das Einbringen von Interviews unterbricht auch Ihre Erzählung und bewahrt somit das Interesse der Zuschauer.

3. Einleitung bei laufender Kamera und Outtakes

Begeben Sie sich vor die Kamera und reden Sie über das, was Sie in Ihrem Video behandeln wollen. Zuerst mag sich das unangenehm anfühlen, aber es wird Ihr Video viel interessanter gestalten. Sie können Ihrem Publikum mehr über das verraten, was es sehen wird und Einblicke in Ihre Gefühle gewähren. Seien Sie ganz Sie selbst und reden Sie, als würden Sie Ihrem besten Freund von der Reise erzählen.

4. Erzählen Sie während des Videos

Erzählen Sie Ihre Reisegeschichte. Für diejenigen, die zum ersten Mal ein Reisevideo erstellen, lässt sich dies am einfachsten aus dem Off erledigen, nachdem Sie Ihr Reiseziel besucht haben. Später können Sie Ihre Audiodateien über die Videospur legen. Ihre Erzählung wird als Karte fungieren: Sie ist die Geschichte, welche Sie erzählen werden. Es bereits im Kasten zu haben wird Ihnen später bei der Entscheidung helfen, welche Audiodateien und Aufnahmen Sie behalten möchten. Wenn Sie es bei laufender Kamera versuchen wollen, müssen Sie an jedem Drehort darauf vorbereitet sein, die Erzählung aufzunehmen. Sie können sich Notizen zu Ihrer Reise machen und daraus ein kurzes Drehbuch schreiben. Dann üben Sie das Vorlesen des Drehbuches und das richtige Timing. Halten Sie die Dauer im Bereich von zwei bis drei Minuten. Ihr Video muss auch streckenweise ohne Erzählung bleiben, also muss die Erzählung kürzer als die tatsächliche Laufzeit sein. Legen Sie ein leeres Videoband in Ihre Kamera ein und nehmen Sie das Drehbuch mit Hilfe des Kameramikrofons oder eines externen Mikrofons auf. Behalten Sie dabei im Hinterkopf, dass Sie zwischen den Sätzen pausieren müssen, um den Ton später bearbeiten zu können.

5. Ihr Reisevideo bearbeiten

Besorgen Sie sich für die Videobearbeitung einfache Software. Viele Digitalvideokameras und Computer werden bereits mit Videobearbeitungssoftware geliefert. Sie können sich derartige Software auch günstig online beschaffen. Fügen Sie Ihre Erzählung zuerst Ihrer Zeitleiste hinzu. Dies wird Ihnen dabei helfen die richtigen Aufnahmen auszuwählen, um Ihre Geschichte zu veranschaulichen. Fügen Sie der Zeitleiste Ihre besten Reiseaufnahmen hinzu. Hören Sie genau auf Ihre Erzählung und zeigen Sie, wovon Sie erzählen. Bringen Sie Tonaufnahmen von Einheimischen ein, um dem Video mehr Tiefe zu verleihen. Finden Sie die passende Musik und bringen Sie diese im Video unter, wie zum Beispiel die Musik der Einheimischen oder etwas, das gut zur Atmosphäre des Reiseziels passt. Überarbeiten Sie Ihr Video erneut. Befolgen Sie unbedingt die Zehn-Sekunden-Regel bei der Filmproduktion: Alle zehn Sekunden muss etwas Interessantes geschehen. Schneiden Sie alles heraus was verwackelt und langweilig ist oder schlecht klingt. Versuchen Sie Ihr Video kürzer als fünf Minuten zu halten, um es über das Internet verschicken zu können.

Nach allen notwendigen Schritten, die zu einem sehenswerten Reisevideo führen, können Sie nun das Video über Ihr Reiseziel teilen.

Starten Sie jetzt Ihr Videoprojekt indem Sie
Filmora kaufen, oder die Testversion kostenlos herunterzuladen.

• Tipps für Reisesvideo-Bearbeitung
1. Tipps zum Erstellen großartiger Reisevideos
2. Lizenzfreie Musik für Reisevideos
3. Wie man ein Reisevideo bearbeitet