filmora go
FilmoraGo

Einfach zu bedienende Videobearbeitungs-App

appstore
Auf App Store herunterladen
Auf Google Play herunterladen
Wondershare Filmora
Die beste Adobe Premiere Alternative für Einsteiger
  • Einsteigerfreundliche Videobearbeitung. Keine Einarbeitung notwendig.
  • 800+ Effekte wie z.B. Übergänge & Overlays für beeindruckende Videos.
  • In wenigen Klicks Videos bearbeiten, schneiden, vertonen & mit Musik unterlegen.
  • Motion Tracking, Green-Screen, Split-Screen, Bild-in-Bild, AI Porträt & weitere Profi-Tools.

Wie man den Warp-Stabilizer in Premiere Pro verwendet

Aug 18, 2022• Bewährte Lösungen

Warst du schon einmal in einer Situation, in der du dich für die Videobearbeitung hingesetzt hast, um dann festzustellen, dass sich die Handheld-Aufnahmen ständig bewegen und zu ruckeln scheinen? Vielleicht hast du in der Situation, in der sich das Fahrzeug schnell bewegt hat und du keine Steadicam oder Gimbal hattest. Auch wenn du dein Bestes gegeben hast, merkst du beim Bearbeiten, dass es zu wackelig für die Anwendung irgendwelcher Effekte ist. Zum Glück bietet der Warp-Stabilizer Premiere Pro die Lösung, um solche Probleme einfach zu beheben. Wenn du schon immer mal den Warp-Stabilizer in Premiere Pro nutzen wolltest, erfährst du hier, wie du ihn ganz einfach einsetzen kannst.

Teil 1: Wie man den Warp-Stabilizer in Premiere Pro verwendet

Schritt 1: Anwenden des Warp-Stabilizer-Effekts

Öffne den Videoclip, der wackelig und voller Ruckler ist. Als Nächstes klickst du oben auf die Registerkarte für Effekte und wählst die Option Videoeffekte. Scrolle bei den Videoeffekten nach unten, um die Option Verzerren zu finden und mache dann einen Doppelklick auf Warp-Stabilizer. Du kannst auch auf die Option Warp-Stabilizer klicken und sie auf deinen Clip ziehen, um den Effekt anzuwenden.

Warp-Stabilizer in Premiere

Schritt 2: Analysiere das Video automatisch

Sobald du den Effekt Warp-Stabilizer angewendet hast, beginnt Premiere Pro mit der Analyse des Videoclips. Es braucht etwas Zeit, aber es sollte nicht allzu lange dauern.

Video analysieren

Schritt 3: Parameter anpassen

Klicke auf den Parameter Glättung und stelle ihn auf die beste Einstellung für deinen Videoclip ein. Ein hoher Prozentsatz ist in der Regel nicht erforderlich, etwa 5-10 % können ausreichend sein. Scrolle als Nächstes zu den Optionen „Weniger beschneiden" und „Mehr glätten", um sie anzupassen. Entferne alle unerwünschten Schnitte oder glätte deinen Videoclip vollständig.

Warp-Stabilizer - Parameter anpassen

Teil 2: Einstellungen des Warp-Stabilizers, die du kennen solltest

1. Analysiere

Während der Anwendung des Warp-Stabilizers musst du die Schaltfläche Analysieren nicht drücken. Sie wird automatisch gedrückt, wenn du den Effekt anwendest. Solange du keine Änderungen an dem Clip vornimmst, bleibt die Schaltfläche für das Analysieren ausgeschaltet. Zum Beispiel, wenn du Änderungen an den In- oder Out-Points der Ebene vornimmst oder wenn du eine Änderung an der Quelle der Ebene vornimmst. Klicke auf die Schaltfläche, um den Clip erneut zu analysieren. Analysiere den Clip erneut, indem du auf die Schaltfläche Analysieren klickst.

2. Resultat

Die Einstellung „Weich" oder „Keine Bewegung" in einem Video wird als geplantes Ergebnis für den Videoclip gesteuert.

Weiche Bewegung ist eine Standardeinstellung und die ursprüngliche Kamerabewegung wird von ihr beibehalten, dennoch kannst du die Weichheit des Clips korrigieren. Wenn du die weiche Bewegung auswählst, kannst du einstellen, wie weich ein Clip sein soll.

Bei der Option „Keine Bewegung" wird versucht, alle Ruckler oder Bewegungen aus der Aufnahme zu entfernen. Wenn du die Funktion „Keine Bewegung" auswählst, ist die Funktion „Weniger glätten, mehr zuschneiden" im erweiterten Bereich deaktiviert. Wenn du einen Teil des Hauptmotivs für den gesamten zu analysierenden Bereich im Bild belassen möchtest, wird die Einstellung „Keine Bewegung" verwendet.

Ergebnis Warp-Stabilizer

3. Methode

In diesem Segment führt der Warp-Stabilizer die wichtigste und kritischste Operation am Videoclip durch, um ihn zu stabilisieren.

Je perfekter die Positionsdaten sind, desto besser wird dein Filmmaterial stabilisiert. Die Position ist also die komplizierteste Voraussetzung für die Stabilisierung eines Clips. Eine weitere wichtige Datenanforderung ist die Skalierung und Rotation. Wenn der Platz zum Verfolgen nicht ausreicht, bleibt der Warp-Stabilizer lieber beim Positiontyp, anstatt den Clip mit den Typen Skalieren und Drehen zu stabilisieren.

Methode: Warp-Stabilizer

Beim perspektivischen Typ hängt die Stabilisierung vom gesamten Rahmen ab, der effektiv in den Ecken abgesteckt werden kann. Wenn die zu bearbeitenden Bereiche in der Spur fehlen, wählt der Warp-Stabilizer den Typ Position, Skalierung und Drehung.

Subspace-Warp ist eine Standardeinstellung, die versucht, mehrere Teile des Rahmens auf unterschiedliche Weise zu verformen, um den gesamten Rahmen zu stabilisieren. Wenn der Platz zum Arbeiten nicht ausreicht, wählt der Warp-Stabilizer den vorherigen Typ (Perspektive). Falls es eine Tracking-Genauigkeit gibt, kann die Methode, an der du in einem bestimmten Frame arbeitest, über die Zeitachse des Clips hinweg geändert werden.

Teil 3: Tipps zur Verwendung des Warp-Stabilizers

1. Vorsicht bei Effekt-Reihenfolgen

Die von dir oben in Premiere Pro und After Effects angezeigten Effekte sind die Ersten, die angewendet werden. Einige Leute haben die Frage nach der Reihenfolge der Effekte im Forum gestellt. Der Warp-Stabilizer-Effekt muss vor allen anderen Effekten angewendet werden. Denkst du darüber nach, wie wichtig er ist? Du verwendest zum Beispiel den Lumetri-Farbeffekt für den Clip. Wenn du vor dem Warp-Stabilizer andere Änderungen an der Lumetri-Einstellung vornimmst, ändert sich die Analyse der Quelle und du musst sie erneut analysieren. Achte also darauf, den Warp-Stabilizer-Effekt zu Beginn anzuwenden.

2. Erweiterte Optionen des Warp-Stabilizers

In der Option „Erweitert" des Warp-Stabilizers kannst du das Kontrollkästchen für die detaillierte Analyse aktivieren, um das Projekt zu verlangsamen. Dadurch wird die Projektdatei größer. Dann kannst du die Grenzwerte festlegen, indem du die Option „Weniger beschneiden <-> Mehr glätten" wählst. Entweder lässt du die Ränder mehr stehen oder schneidest mehr Ränder ab, um sie zu stabilisieren. Du kannst auch Synthesis-Kanten als Einfassungsmöglichkeiten finden. Wenn du nicht möchtest, dass Premiere Pro dich über die Notwendigkeit einer erneuten Analyse des Filmmaterials warnt, musst du das Kontrollkästchen „Warnbanner" ausblenden.

3. Proxy-Arbeitsablauf

In Premiere Pro wird die Datei in voller Auflösung angezeigt, während du den Warp-Stabilizer im Proxy-Workflow verwenden kannst. Die Schaltfläche „Proxies umschalten" wird ignoriert, da es sich um einen Analyseeffekt handelt.

Zusammenfassung

Für einen stabilen und gut aussehenden Clip hast du jetzt alle nötigen Werkzeuge. Wenn deine Sequenz mit perfekten Effekten fertig ist, musst du sie nur noch mit der Welt teilen. In diesem Artikel erfährst du mehr darüber, wie du den Warp-Stabilizer in Premiere Pro verwenden kannst.

Filmora Logo
Filmora

Einfaches Videoschnittprogramm für Anfänger und Profis

  • Keyframing, Bewegungsverfolgung, automatische Farbanpassung werden ein Video attraktiver und kreativer machen.
  • 4K-Videos direkt auf YouTube und Vimeo oder andere Plattformen teilen.
  • 30+ dynamische Split-Screen-Effekte zur Verfügung stellen.
  • Fügt Beat-Marker zum Audiomaterial von Video-Clips automatisch hinzu.
Kostenlos testen
für Win11/Win10/Win8/Win7 (SE 64bit)
Kostenlos testen
für macOS X 10.11 oder höher