FilmoraGo

Einfach zu bedienende Videobearbeitungs-App

appstore
Auf App Store herunterladen
Auf Google Play herunterladen
Video Editor
1. Tipps zur Videobearbeitung +
2. Video Editor für Desktop +
3. Video Editor für Mobile-Geräte +
Wondershare FilmoraX
Das Videoformat einfach ohne Qualitätsverlust umwandeln
  • Unterstützt eine Breite von Videoformaten.
  • Intuitives Interface und leistungsstarke Videobearbeitungsfunktionen.
  • Über 300 atemberaubende Effekte für verschiedene Nischen nach Ihrer Wahl.
  • Videos auf DVD brennen oder auf YouTube hochladen.

So ändern Sie kostenlos das Videoformat

Aug 31, 2021• Bewährte Lösungen

Wenn Sie das Videoformat ändern möchten, stehen Ihnen auf dem Markt zahlreiche Lösungen zur Verfügung. Doch nicht alle davon sind leistungsstark oder zuverlässig genug, um das Videoformat ohne Qualitätsverlust zu ändern.

Stimmt, oder?

Und genau deswegen suchen Sie das ganze Internet nach dem besten Tool zum Ändern des Videoformats ab, sei es eine MP4-Datei oder etwas anderes. Umso mehr freuen wir uns, dass Sie bei uns richtig gelandet sind.

Den heutigen Beitrag haben wir extra verfasst, um Ihnen die Top 6 der Mac-, Windows- und Online-Werkzeugen zum Ändern des Videoformats und die schrittweisen Anleitungen zu jedem Tool vorzustellen.

Kommen Sie mit auf die Entdeckungsreise!

Warum ist es notwendig, das Videoformat zu ändern?

Bevor wir uns mit den wichtigsten Tools zum Ändern des Videoformats und ihren Tutorials auseinandersetzen, lassen Sie uns zunächst klären, warum das Videoformat überhaupt geändert werden muss.

Die Antwort liegt auf der Hand: Die Mediengeräte, die wir im täglichen Leben benutzen, unterstützen bei weitem nicht alle Videodateiformate. Einige Smartphones kommen beispielsweise mit den Videodateiformaten MKV und WebM nicht klar, während viele Smart-Fernseher oder DVD-Player die Dateiformate FLV, MKV oder WebM nicht abspielen können.

Wie sollen Sie in diesem Fall die süßen Videos von der Trauung Ihrer Geschwister oder die tollen Videos aus Reise-Vlogs anschauen? Genau dann kommt man nicht umhin, das Videoformat der Videos so zu ändern, dass sie problemlos auf dem jeweiligen Mediengerät abgespielt und angesehen werden können, egal ob es um einen Smartphone, einen Smart-TV oder einen DVD-Player geht.

Sie fragen sich jetzt vielleicht, ob es ein Videoformat gibt, das von allen Mediengeräten unterstützt wird. Es mag Sie überraschen, aber ja, es gibt einige Videodateiformate, die praktisch mit allen Geräten kompatibel sind. Um mehr darüber zu erfahren, springen Sie zum Abschnitt gleich darunter.

Was sind die meistunterstützten Videoformate und aus welchem Grund?

Obwohl es unzählige Videodateiformate für verschiedene Zwecke gibt, haben viele davon das Problem, dass sie einfach nicht für Mediengeräte geeignet sind. Aus diesem Grund sind Tools zum Ändern des Videoformats nötig.

Allerdings gibt es auch Videodateiformate, die mit den meisten Mediengeräten, die wir im täglichen Leben verwenden, kompatibel sind. Wenn Sie Ihre Videodateien in einem der unten aufgeführten Formate speichern, brauchen Sie in der Tat das Videoformat nur sehr selten ändern.

1. MP4

Das MP4-Videoformat kann man am ehesten als den universellen Standard bezeichnen, da es von fast allen gängigen Mediengeräten, ob Smart-TV, DVD-Player oder Smartphones, unterstützt wird. Dieses Videodateiformat beinhaltet alle Versionen von MPEG-4 und H.264.

Außerdem haben die Videos im .MP4-Container in der Regel eine relative kleine Dateigröße bei hoher Qualität. Nicht zuletzt wird das MP4-Videodateiformat auch von den größten Online-Video-Streaming-Diensten der Welt wie YouTube oder Vimeo bevorzugt.

2. AVI

AVI steht für Audio Video Interleave und ist eines der ältesten voll kompatiblen Videodateiformate. Dieses Format verwendet eine enorme Anzahl von Codecs, was zu unterschiedlichen Dateieinstellungen führt.

Obwohl AVI-Dateien problemlos von verschiedenen Mediengeräten abgespielt werden können, haben sie üblicherweise eine höhere Dateigröße als bei anderen Formaten und eignen sich daher nur wenig zum Herunterladen oder Streamen.

3. MOV

MOV ist ein von Apple entwickeltes Videoformat, das mit dem Apple-eigenen Quicktime-Player abgespielt werden kann. Videodateien im .MOV-Format sind normalerweise relativ groß, haben aber eine sehr hohe Qualität.

4. FLV

FLV steht für Flash Live Video und wurde für den Flash Player von Adobe entwickelt. Die FLV-Videos haben eine extrem kleine Dateigröße und schon seit Jahren eine breite Kompatibilität. Außerdem wird dieses Dateiformat auch von Drittanbieter-Flash-Videoplayern und zahlreichen Browser-Plug-Ins unterstützt. In letzter Zeit hat seine Popularität allerdings erheblich abgenommen.

5. WMV

Das Format Windows Media Videos oder WMV ist ein weiteres Videodateiformat, das sich dank seiner niedrigen Dateigröße gut für das Versenden von Videos per E-Mail oder über andere Wege eignet. Der Nachteil dieses Videodateiformats ist jedoch, dass mit der Abnahme der Dateigröße auch die Qualität des Videos abnimmt.

Wie ändert man das Format eines Videos?

Nachdem Sie nun die am meisten unterstützte Videodateiformate kennen und auch wissen, warum das Videoformat geändert werden muss, ist es jetzt an der Zeit, die beliebtesten Tools vorzustellen, mit denen Sie das Videoformat einfach und effektiv ändern können.

Ohne also Zeit zu verlieren, lassen Sie uns schauen, wie Sie das Videoformat auf dem PC mit den unten genannten Tools ändern können.

So lässt sich das Videoformat unter Mac und Windows ändern:

1. FilmoraX

Unterstützte Betriebssysteme: Mac und Windows

Filmora X befindet sich an der Spitze der Liste der Top-Tools zum Ändern des Videoformats in MP4 und gilt als die beste Lösung. Filmora X ist ein schnelles und leistungsstarkes Werkzeug, mit dem Sie Ihrer Fantasie dank seinen zahlreichen erweiterten Funktionen freien Lauf geben können.

  • Sie können nicht nur das Videoformat in MP4 umwandeln, sondern auch Ihre Videos bearbeiten, Effekte hinzufügen oder die Rauschunterdrückung einstellen.
  • Mit Filmora X können Sie Ihre Mediendateien sehr schnell importieren und exportieren.
  • Außerdem ist Filmora X mit beiden Betriebssystemen, d.h. Windows und Mac, kompatibel und gilt aufgrund seines flüssigen Prozesses als die perfekte Lösung.

Filmora X für Windows herunterladen

Schauen wir uns die Schritt-für-Schritt-Anleitung dazu, wie man mit Filmora X das Videoformat in MP4 ändern kann.

Schritt 1: Filmora X herunterladen und installieren

Rufen Sie zuallererst die Filmora X-Webseite auf oder klicken Sie einfach auf die Icons oben, um die gewünschte Version der Software herunterzuladen. Installieren Sie das Toolkit und starten Sie es anschließend. Sobald sich Fimora9 auf Ihrem PC öffnet, klicken Sie im Hauptbildschirm auf „Neues Projekt“.

Schritt 2: Video importieren

Importieren Sie jetzt das gewünschte Video in das Programm, indem Sie die Datei einfach per Drag&Drop auf die Hauptoberfläche ziehen.

Alternativ können Sie im Tab "Importieren" auf den Menüpunkt "Mediendateien importieren" klicken und Ihren Rechner nach dieser Datei durchsuchen.

Schritt 3: Das richtige Format zum Exportieren auswählen

Als nächstes ziehen Sie das Video per Drag&Drop auf die Filmora X-Timeline und klicken Sie anschließend auf den Button "Exportieren". Wechseln Sie im nächsten Bildschirm zu "Lokal" und wählen Sie das bevorzugte Ausgabeformat, in unserem Fall MP4, aus.

Schritt 4: Export starten

Sobald Sie mit den Einstellungen durch sind, klicken Sie einfach auf den Button "Exportieren", um den Vorgang zu starten. Innerhalb kürzester Zeit erhalten Sie ein konvertiertes Video.

Damit ist die Anleitung zum Ändern des Videoformats in MP4 mithilfe von Filmora X abgeschlossen.

2. VLC Media Player

Unterstützte Betriebssysteme: Mac und Windows

Das nächste Tool, mit dem Sie das Videoformat ändern können, ist der VLC Media Player. Ja, das ist richtig! Dieser kostenlose plattformübergreifende Mediaplayer funktioniert auch als ein Open-Source-Werkzeug zum Ändern des Videodateiformats. Nachfolgend finden Sie eine ausführliche Anleitung zum Ändern des Videoformats in MP4 mithilfe von VLC Media Player.

Schritt 1: Sie kennen schon das Spiel: Den VLC Media Player herunterladen, installieren und starten. Klicken Sie anschließend auf den Button "Medien" und wählen Sie die Option "Konvertieren/Speichern".

Schritt 2: Um jetzt die Videodateien zu importieren, klicken Sie auf den Button "Hinzufügen".

videoformat mit vlc ändern

Schritt 3: Als nächstes klicken Sie auf den Button "Konvertieren/Speichern" unten und wählen Sie die Voreinstellung "MP4" aus der Dropdown-Liste neben dem "Profil".

Schritt 4: Als letztes klicken Sie auf den Button "Durchsuchen", um den Zielspeicherort für die Dateien festzulegen. Klicken Sie danach auf den Button "Speichern" und schließlich auf "Start", um die Konvertierung zu starten.

3. iMovie

Unterstützte Betriebssysteme: Mac

Schon was von iMovie gehört? Ja, das ist ein weiteres sehr bekanntes Video-Editor-Tool für Apple-Geräte, das mit zahlreichen Funktionen ausgestattet ist und den nächsten Platz auf unserer Liste der Top-Tools zum Ändern des Videoformats belegt. Sehen wir uns die ausführliche Anleitung an, wie Sie das Videoformat mit iMovie in MP4 ändern können.

Schritt 1: Starten Sie die iMovie-Toolbox und importieren Sie Ihre Dateien in das Programm mit dem Button "Importieren".

Schritt 2: Nachdem Sie nun Ihre Videodatei importiert haben, ziehen Sie sie einfach per Drag&Drop auf das Storyboard. Sie können das Video sogar nach Bedarf bearbeiten.

videoformat mit imovie ändern

Schritt 3: Sobald Sie mit den Änderungen fertig sind, klicken Sie auf "Teilen" und wählen Sie im angezeigten Menü die Option "Datei" aus.

Schritt 4: Jetzt werden Sie aufgefordert, einen Titel und eine Beschreibung für Ihren Videoclip einzugeben. Wählen Sie zusätzlich noch das Dateiformat, die Auflösung und die Qualität aus. Klicken Sie anschließend auf "Weiter", wählen Sie den Zielspeicherort aus und tippen Sie schließlich auf "Speichern", um die Konvertierung in MP4 zu starten.

4. Freemake Video Converter

Unterstützte Betriebssysteme: Windows

Ein weiteres Top-Werkzeug zum Ändern des Videoformats in MP4 ist das Freemake Video Converter. Mit diesem kostenlosen Tool können Sie Videodateien problemlos in mehrere verschiedene Videoformate konvertieren. Folgen Sie den Schritten unten, um das Videoformat mithilfe von Freemake Video Converter in MP4 zu ändern.

Schritt 1: Das Spiel bleibt das gleiche: Freemake Toolkit herunterladen, installieren and starten. Klicken Sie nun auf den Button “+ Video”, um das gewünschte Video zur Konvertierung zu importieren.

videoformat mit freemake ändern

Schritt 2: Sobald die Datei zur Benutzeroberfläche hinzugefügt wurde, klicken Sie auf den Button "In MP4" im unteren Bereich der Benutzeroberfläche. Klicken Sie auf den Button "...", um den Zielspeicherort des konvertierten Ausgabevideos festzulegen.

Schritt 3: Klicken Sie abschließend auf den Button „Konvertieren“, um den Vorgang zum Ändern des Videoformats in MP4 zu starten. Warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist.

So können Sie innerhalb kürzester Zeit das Videoformat mit Freemake Video Converter erfolgreich ändern.

Online-Möglichkeiten zum Ändern des Videoformats:

5. OnlineVideoConverter

Wenn Sie das Videoformat mithilfe eines Online-Tools in MP4 ändern möchten, sind Sie mit dem OnlineVideoConverter auf der sicheren Seite. So ändern Sie das Videoformat online mit diesem leistungsstarken Tool.

videoformat ändern

Schritt 1: Besuchen Sie die Webseite dieses Online-Tools und ziehen Sie per Drag&Drop das zu konvertierende Video auf die Seite. Sobald Sie fertig sind, startet der Upload-Prozess.

Schritt 2: Im Anschluss werden Sie zu einer neuen Oberfläche weitergeleitet, wo Sie das Ausgabevideoformat auswählen müssen. Wählen Sie "MP4" aus dem Dropdown-Menü aus und klicken Sie auf "Starten".

6. Convert Files von Dan’s Tools

Eine weitere Möglichkeit, das Videoformat online zu ändern, ist das Web-Tool Convert Files. Es verfügt über eine benutzerfreundliche Oberfläche und lässt Sie sogar die gewünschte Ausgabequalität auswählen. Schauen wir uns die Anleitung zum Online-Ändern des Videoformats an.

Schritt 1: Rufen Sie die Webseite des Tools auf und klicken Sie auf "Datei auswählen", um das gewünschte Video zu importieren.

Schritt 2: Wählen Sie als nächstes MP4 oder je nach Bedarf ein anderes Ausgabeformat aus. Danach legen Sie die benötigte Ausgabequalität fest.

Schritt 3: Klicken Sie abschließend auf den Button "Konvertieren" und warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist.

videoformat ändern

Fazit

Puh! War das ein ausführlicher Beitrag über das Ändern vom Videoformat in MP4 (oder anderes) unter Mac, Windows oder online!

Oder?

Nun, nach diesem umfassenden Wissensaustausch ist es jetzt an der Zeit, den heutigen Beitrag mit einem Schlusswort abzuschließen. Wir hoffen, dass unser Beitrag Ihnen gefallen hat und Sie die am besten passende Methode zum Ändern des Videoformats in MP4 oder ein anderes für sich gefunden haben.

Wenn ja, teilen Sie diesen Beitrag bitte in Ihrem Bekanntenkreis, damit auch andere davon profitieren können. Schließlich vermehrt sich das Wissen nur, wenn man es teilt!

Und sollten Sie Fragen haben, können Sie gerne unten einen Kommentar hinterlassen. Wir würden uns auf eine Unterhaltung mit Ihnen freuen!

Filmora Logo
Filmora

Einfaches Videoschnittprogramm für Anfänger und Profis

  • Keyframing, Bewegungsverfolgung, automatische Farbanpassung werden ein Video attraktiver und kreativer machen.
  • 4K-Videos direkt auf YouTube und Vimeo oder andere Plattformen teilen.
  • 30+ dynamische Split-Screen-Effekte zur Verfügung stellen.
  • Fügt Beat-Marker zum Audiomaterial von Video-Clips automatisch hinzu.
Kostenlos testen
für Win10/Win8/Win7 (SE 64bit)
Kostenlos testen
für macOS X 10.11 oder höher