FilmoraGo

Einfach zu bedienende Videobearbeitungs-App

appstore
Auf App Store herunterladen
Auf Google Play herunterladen
Wondershare Filmora
Der beste Video Editor für Youtuber
  • Eine breite Unterstützung für verschiedene Formate
  • Intuitive Benutzeroberfläche und leistungsstarke Videobearbeitungsfunktionen
  • Über 800 atemberaubende Effekte für verschiedene Nischen nach deiner Wahl
  • Direktes Hochladen auf YouTube oder Speichern auf gängigen Videoformaten

Wie man Videos auf YouTube hochlädt [eine Schritt-für-Schritt-Anleitung]

Oct 21, 2021• Bewährte Lösungen

Willst du lernen, wie man Videos auf YouTube hochlädt? Millionen von Menschen schauen jeden Tag YouTube. Das Erstellen und Veröffentlichen von YouTube-Videos kann eine Menge Spaß machen und wenn du viele Aufrufe bekommst und beliebt wirst, kannst du auch Geld damit verdienen. YouTube-Videos sind eine kreative Möglichkeit, mit Menschen auf der ganzen Welt in Kontakt zu treten.

Diese einfachen Schritte können dir dabei helfen zu lernen, wie du YouTube-Videos von einem Desktop-Computer aus hochlädst. Du wirst lernen:

YouTube mit dem leistungsstarken Video Editor bearbeiten

Als YouTuber brauchst du einen einfach zu bedienenden Videoeditor, besonders für Anfänger. Lade Filmora kostenlos herunter und beginne deine Bearbeitungsreise.

Download Win Version Download Mac Version

Teil 1: Grundregeln, die du vor dem Hochladen kennen musst

Auf die Schaltfläche "Hochladen" zu klicken ist einfach, aber während des Hochladevorgangs gibt es einige Dinge, die du tun kannst, um deinem Video zu helfen, Aufrufe zu bekommen und seine Qualität zu erhalten. Du solltest auch die Längen- und Dateigrößenbeschränkungen im Auge behalten. Die grundlegenden Dinge, die du beim Hochladen sorgfältig beachten musst, sind der Titel, die Beschreibung und die Tags deines Videos. Sie sind mitentscheidend dafür, ob und wo dein Video in den Suchergebnissen auftaucht. Es gibt auch etwas fortgeschrittenere Video-Spezifikationen, wie die Auflösung deines Videos, die für dich als jemand, der häufig Videoinhalte produziert, hilfreich sein werden. Diese Angaben wirken sich darauf aus, wie lange es dauert, bis deine Videos hochgeladen werden und wie viel von der Qualität erhalten bleibt.

1. Wie lang darf mein Video sein?

Standardmäßig können deine YouTube-Videos nur 15 Minuten lang sein. Du kannst längere Videos posten, indem du auf die Upload-Seite gehst und unten auf "Erhöhe dein Limit" klickst. Nachdem du die Schritte zur Verifizierung deines Kontos befolgt hast, kannst du Videos mit einer maximalen Länge von 11 Stunden posten.

2. Wie groß darf eine Datei beim Upload sein?

Deine Dateigröße ist anfangs auf 20 GB begrenzt. Wenn du die gleichen Schritte befolgst, um Videos zu posten, die länger als 15 Minuten sind, kannst du auch die maximale Dateigröße auf 128 GB erhöhen.

3. Weitere Grundlagen

Nachdem du auf die Schaltfläche "Hochladen" auf YouTube geklickt hast, gelangst du auf eine Seite, auf der du eine Kategorie für dein Video auswählst und einen Titel, eine Beschreibung und Tags hinzufügst. Sie sind alle wichtig, um Treffer zu erzielen, also solltest du dir darüber Gedanken machen.

Titel: Halte deinen Titel unter 70 Zeichen, damit er nicht in einem '...' verschwindet. Die besten Titel machen die Menschen neugierig oder lösen eine emotionale Reaktion aus. Begriffe wie "Video", "Anleitung" und "Tutorial" werden oft in die Suche eingegeben. Wenn sie auf dein Video zutreffen, kann es hilfreich sein, sie in den Titel aufzunehmen.

Beschreibung: Eine kurze Zusammenfassung deines Videos, die dein wichtigstes Keyword enthält. Du hast etwa drei Zeilen Zeit, bevor dein Text von einem "Mehr anzeigen"-Tab verdeckt wird. Wenn du die URL deines Kanals oder anderer Videos einfügst, solltest du darauf achten, dass sie über dem "Mehr anzeigen"-Button stehen.

Tags: Verwende eine Menge davon. Das sind die Schlüsselwörter und Begriffe, nach denen Menschen suchen werden, wenn sie dein Video finden. YouTube wird dir welche vorschlagen, nachdem du mit dem Hinzufügen begonnen hast. Eine schnelle Methode, um gute Keywords zu finden, ist die Suche nach Videos, die deinen ähnlich sind und die Überprüfung ihrer Tags. Vor einiger Zeit hat YouTube damit begonnen, die Videotags standardmäßig auszublenden, aber du kannst eine kostenlose, von YouTube zertifizierte Erweiterung für Google Chrome herunterladen, mit der du sie auf vidIQ.com sehen kannst.

4. Tiefer graben

Um deine Zuschauer dazu zu bringen, deinen Kanal zu abonnieren, musst du sicherstellen, dass deine Videos beim Hochladen nicht an Qualität verlieren. Hier sind einige Dinge, die du beachten solltest, wenn du willst, dass deine Videos auf YouTube gut aussehen.

Auflösung: Die Anzahl der Pixel in deinem Bild. Wenn ein Video zum Beispiel eine Auflösung von 1080p hat, bedeutet das, dass es ein Pixelraster von 1920 x 1080 hat. Je mehr Pixel du hast, desto schärfer ist dein Bild.

Bitrate: Die Bitrate ist ein Maß dafür, wie stark deine Datei komprimiert ist. Je weniger sie komprimiert ist, desto mehr Informationen gibt es pro Bild. Höhere Bitraten bedeuten größere Dateigrößen.

Deine Auflösung und Deine Bitrate sollten sich ergänzen. Wenn du eine höhere Bitrate verwendest, als für die Auflösung deines Videos erforderlich ist, wird deine Datei unnötig groß. Wenn deine Bitrate für deine Auflösung zu niedrig ist, wirst du nicht die Qualität sehen, die du erwartest.

YouTube hat eine Liste mit empfohlenen Auflösungen und Bitraten unter support.google.com/youtube/answer/1722171.

Seitenverhältnis: Die Abmessungen deines Videos in Bezug auf Breite und Höhe. Das Seitenverhältnis von YouTube ist 16:9, also sollten deine Videos auch 16:9 sein. Wenn das nicht der Fall ist, bekommst du nach dem Hochladen schwarze Balken auf beiden Seiten deines Videos. Die häufigste Art und Weise, wie Menschen ein falsches Seitenverhältnis bekommen, ist, dass sie Videos auf ihren Smartphones erstellen und sie nach oben und unten statt zur Seite halten.

Teil 2: Schritte zum Hochladen von Videos auf YouTube

YouTube Video auf dem Desktop hochladen:

1. Melde dich bei deinem YouTube-Konto an

2. Drücke den Upload-Button

3. Wähle deinen Videotyp (öffentlich, privat, nicht gelistet)

4. Verwalten des Uploads

5. Wähle dein Thumbnail

Schritt 1: Melde dich bei deinem YouTube-Konto an

Um Videos auf YouTube hochzuladen, musst du dich zunächst einmal anmelden. Die Anmeldeschaltfläche befindet sich in der oberen rechten Ecke der YouTube-Startseite. Wenn du mehrere Konten auf einem Gerät registriert hast, wirst du aufgefordert, eines auszuwählen, mit dem du dich anmelden möchtest.

YouTube-Konto anmelden

Schritt 2: Drücke den Upload-Button

Das ist ein einfacher Schritt, den du gleich nach dem Einloggen bei YouTube ausführen musst. Sobald du dich mit deinem Google-Konto und deinem Passwort bei YouTube eingeloggt hast, findest du den Upload-Button in der oberen rechten Ecke des Bildschirms. Wenn du auf diese Schaltfläche klickst, wirst du auf die entsprechende Seite zum Hochladen weitergeleitet.

Schritt 3: Wähle deinen Videotyp (öffentlich, privat, nicht gelistet)

Wähle dein Publikum. Wenn du dein Video für alle auf YouTube zugänglich machen möchtest, gehst du einfach zu den Privatsphäre-Einstellungen und wählst die Option "Öffentlich" aus dem Dropdown-Menü.

Wenn du nicht möchtest, dass dein Video suchbar ist, du aber trotzdem einen Link dazu mit deinen Freunden und deiner Familie teilen möchtest, wähle die Option "Nicht gelistet".

Diejenigen, die ihr Video persönlich halten wollen, können die Option "Privat" aus dem Dropdown-Menü wählen. Du kannst ein privates Video immer noch mit einer begrenzten Anzahl von Personen teilen (solange sie Google-Konten haben).

Mit der Option "Geplant" kannst du ein zukünftiges Datum und eine Uhrzeit auswählen, zu der das Video den Zuschauern zur Verfügung stehen soll. Sobald du deine Datenschutzstufe ausgewählt hast, lädst du dein Video einfach aus dem Speicher deines Geräts hoch.

YouTube Upload

Schritt 4: Verwalte den Upload

Sobald du den Upload deines Videos bestätigt hast, siehst du einen Fortschrittsbalken auf dem Bildschirm. Das kann einige Zeit dauern, je nachdem, wie hoch die Auflösung des Videos ist und wie lang es ist. In der Zwischenzeit kannst du einen Titel und eine Beschreibung für dein Video schreiben und relevante Tags hinzufügen, damit YouTube weiß, in welche Suchergebnisse es aufgenommen werden soll und die Zuschauer es finden können. Denke daran, dass YouTube die zweitgrößte Suchmaschine im Internet ist, also nimm dir etwas Zeit, um deine SEO-Optimierung durchzuführen.

Schritt 5: Wähle dein Thumbnail

Sobald das Hochladen deines Videos abgeschlossen ist, ist es an der Zeit, ein kreatives Thumbnail für dein Video auszuwählen. Das System stellt dir automatisch drei Optionen zur Auswahl, die alle Screenshots aus deinem Video sein werden. In der Regel ist es besser, ein eigenes Thumbnail hochzuladen, da Thumbnails ein sehr wichtiger Faktor sind, um Zuschauer anzuziehen. Klicke auf die Schaltfläche "Fertig" oder benutze die Schaltfläche "Veröffentlichen", um deinen Upload abzuschließen.

So lädst du ein Video auf YouTube hoch! Hast du Fragen?