Final Cut Pro VS Adobe Premiere: Was ist das Beste für Anfänger?

Wondershare Editor Von Mar 29,2017 15:11 pm

Einige der besten nicht linearen digitalen Bearbeitungs-Programme im Verbrauchermarkt sind bekannt als Final Cut Pro und Adobe Premiere. Filmemacher nutzen beide Plattformen und verfügen über gute Kenntnisse, so können Sie Anfängern nützliche Hinweise über die Vor- und Nachteile über diese beiden Plattformen und sie oft Anfänger mit potenziellen Vor- und Nachteilen, so dass Sie die ersten Schritte besser durchführen können. In diesem Artikel können Sie detaillierte Informationen über diese beiden Video-Editoren entnehmen, so dass es Ihre Auswahl erleichtern wird.

Basic-Vergleich zwischen Final Cut Pro und Adobe Premier

Parameter Final Cut Pro Adobe Premiere
Fertigkeitslevel Profi Profi
Preis Einmalige Zahlung: $300 $20 bis $50/ monatlich
Updates In der Regel fehlen regelmäßige Updates Überfluss an Updates
Verfügbarkeit Exklusiv für Macintosh Kann auf Macintosh und Windows effektiv arbeiten
Unterstützende Anwendungen Es braucht keine unterstützenden Anwendungen Es arbeitet mit Unterstützung von Anwendungen wie Adobe After Effects
Wiedergabegeschwindigkeit Beliebt für schnellere Wiedergabe Langsame Wiedergabe
Stabilität Gilt als stabiles Software Tool Kann zu einigen gelegentlichen Abstürzen kommen
VFX Effekt Vorhanden (Motion-Vorlage) VFX Effekts fehlen
Netzwerk Es ist möglich offline Projekte zu bearbeiten Keine Unterstützung für offline Bearbeitung
Grundlegende Anwendungen Für kleine Unternehmen Kommerzielle Anwendung
Vorteile von Adobe Premiere Vorteile von Final Cut Pro
Es ist weit verbreitetes Tutorial mit leicht verständlichen Lernprogramm Leistungsstarke Organisation der Medien
Kommt mit fortgeschrittener Tracking-Möglichkeit für die Objektidentifizierung Klassik GPU Verwendung
Kompatibel mit beliebten Apps wie Photoshop, Soundbooth, Speedgrade etc. Qualitativ hochwertige-vollständige Support-Funktion
Funktioniert perfekt auf beiden Plattformen: OS X und Windows Echtzeit-Effekte und Grafiken
Verfügt über GPU beschleunigte Form der Wiedergabe auf dem MAC Ermöglicht Multicam-Bearbeitung
Multi-Kamera-Bearbeitungsfunktion Unabhängig vom Auflösungs-Typ
Cloud-basiertes Modell Synchronisierung der Farbtypen für Forstgeschrittene

Nachteile von Adobe Premiere:

Es läuft langsam und abgehackt, wenn Benutzer auf hochauflösende Plattformen wie 4K arbeiten müssen.

Nachteile von Final Cut Pro:

Dieses Software-Tool funktioniert nur auf OS X und hat einige grundlegende Probleme mit der Kompatibilität und anderen Formaten.

Welches ist die beste Wahl für Anfänger?

Die oben aufgezählten Informationen sind ausreichend, um grundlegende Kenntnisse über diese beiden Programme zu erhalten. Jetzt können Sie selbst entscheiden, welche Software besser zu Ihnen passt. Eigentlich ist es nicht sehr schwierig, denn beide haben einzigartige Funktionen und Vorteile die je nach Anwendungsbereich Ihre Entscheidung beeinflussen können. Für eine leichtere Entscheidung sind im Folgenden einige Details aufgeführt:

Warum wählen Benutzer Adobe Premiere?

Dieses Software-Tool verfügt über alle professionellen Video-Bearbeitungs-Tools und über eine leichte Integrations-Option mit anderen nützlichen Programmen, so dass Benutzer alle Möglichkeiten auf einer Plattform vorfinden. Professionelle Filmemacher haben festgestellt, dass Adobe Premiere für die Bearbeitung von kurzen Videos bestens geeignet ist und es mit einem schnellen Switching-Service (Wechsel-Service) und verschiedenen Nach-Effekten ausgestattet ist. Probleme treten bei großen Projektabwicklungen auf, für diese recht komplexen Anforderungen fehlt diesem Software-Tool irgendwo die Organisation. Positiv ist, dass die Premiere Software ein speziell entwickeltes Multi-Workstation-Programm ist, das perfekt auf Windows und Mac zugeschnitten wurde. Es gibt verschiedene Docking-Tabs (Andockende-Tabs) auf der Adobe-Plattform, diese helfen um schneller Ihre Bearbeitung ausführen zu können. Für die grundlegenden Bearbeitungsanforderungen von Benutzern nutzt Adobe die Spur-basierte, erweiterte Zeitlinien-Struktur, die separaten Spuren für Videos und Audios können separat über die Zeitlinie gelegt werden. Für die einfache Verwaltung von Projektdateien und deren Handhabungs-Aufgaben verfolgt Premiere die Prozedur der Erstellung von einzelnen, eigenständigen Dateien für einzelne Projekte.

Warum ist Final Cut Pro so effektiv?

Es gibt keinen Zweifel, dass Final Cut Pro in den letzten Jahren den Markt aufgrund seiner einzigartigen Funktionen und Fähigkeiten stark beeinflusst. Ein echtes Konkurrent-Produkt für Adobe Premiere. Final Cut Pro verfügt über sehr interessanteste Funktionen, die Adobe Premiere fehlen eine davon ist die Geschwindigkeit. Mit den Tools von Final Cut Pro ist die Video-Bearbeitung schneller und bereitet weniger Probleme, auch die Datenbanken ist sehr übersichtlich gestaltet und bringt alle notwendigen Informationen recht zügig. Es besteht die Möglichkeit, intelligente Sammlungen, Stichworte und Bewertungen für die einfache Organisation aller Mediendateien sowie Metadaten zu nutzen. Ein wesentlicher Unterschied zwischen Adobe Premiere und Final Cut Pro ist, dass die letztere über eine erweiterte Struktur verfügt, mit der modernen Option Projekte in zwei Teile aufzuteilen und nach Bearbeitung und Informationsquelle abzulegen. Um Daten mit einigen externen Anwendungen aus der Final Cut Pro-Plattform austauschen zu können, muss FCPXML angewendet werden. Dieses Software-Tool erweitert die Unterstützung in Richtung AAF, OMF, EDL und XML etc. und Sie können auch auf die Anleitungen online für ein einfaches Verständnis der Begriffe zugreifen.

Das ist das Entscheidende:

Wenn Sie ein Video mit 1080p-Auflösung erstellen möchten, dann werden Sie kaum einen Unterschied zwischen der Leistung dieser beiden Programme feststellen, da beide mit schneller Synchronisation, Echtzeit-Betrieb, Multicam-Material und ohne die Verwendung von Transcodierung funktionieren. Auf der anderen Seite allerdings, wenn Sie mit Export, Wiedergabe und Stabilisierung arbeiten müssen, dann ist Final Cut Pro das von den meisten Experten empfohlene Tool. Die Ergebnisse von Final Cut Pro sind Vergleich zu Adobe etwas besser, aber wir gehen fest davon aus, dass Adobe Premiere die bestehenden Mängel rasch beseitigen wird.

Beste Alternative:

Für diejenigen, die nach einem anderen potenziellen Bearbeitung-Tool Ausschau halten, um Videos effektiver und auch Kompatibel zu Mac und Windows bearbeiten zu können, dann ist Wondershare Filmora eine der besten Optionen überhaupt. Dieses Tool ist in allen Bereichen der Video-Bearbeitung hervorragend bewertet, Benutzer können ihre Dateien leicht kombinieren, um einzigartige Augenblicke mit klassischen Effekten, Übergängen und animierte Titel zu festzuhalten. Es unterstützt alle gängigen Dateiformate und besitzt alle Qualitätsmerkmale von Final Cut Pro und Adobe Premiere.

Downloaden Sie Win Version von Mosaik Software Downloaden Sie Mac Version von Mosaik Software

Starten Sie jetzt Ihr Videoprojekt indem Sie
Filmora kaufen, oder die Testversion kostenlos herunterzuladen.

Mehr Tipps für Final Cut Pro
1. Final Cut Pro VS Adobe Premiere: Was ist das Beste für Anfänger?
2. Top 5 Final Cut Pro Bearbeitungstipps die Sie kennen sollten
3. 20 Final Cut Pro-Plugins und -Effekte, die Sie haben müssen
4. Final Cut für Windows: Wählen Sie die richtige Alternative zu Final Cut Pro
5. 3 Möglichkeiten Übergänge in Final Cut Pro hinzuzufügen
6. Wie trimmt man Videos mit Final Cut Pro?
7. Großer Unterschied: iMovie versus Final Cut Pro
8. Farbkorrektur in Final Cut Pro
9. Wie wird ein Zeitraffer-Video in Final Cut Pro erstellt