filmora go
FilmoraGo

Einfach zu bedienende Videobearbeitungs-App

appstore
Auf App Store herunterladen
Auf Google Play herunterladen
Wondershare Filmora
Das beste Videobearbeitungsprogramm für Einsteiger und Semi-Profis
  • Einsteigerfreundliche Videobearbeitung. Keine Einarbeitung notwendig.
  • 800+ Effekte wie z.B. Übergänge & Overlays für beeindruckende Videos.
  • In wenigen Klicks Videos bearbeiten, schneiden, vertonen & mit Musik unterlegen.
  • Motion Tracking, Green-Screen, Split-Screen, Bild-in-Bild, AI Porträt & weitere Profi-Tools.

Wie bearbeitet man 360-Grad-Videos in Premiere Pro

Feb 24, 2022• Bewährte Lösungen

Adobe Premiere Pro ist heute zweifelsohne eine der beliebtesten Anwendungen für die Videobearbeitung. Zur Freude vieler, vor allem derjenigen, die mit VR zu tun haben, gibt es jetzt einen verbesserten Workflow für die Bearbeitung von Virtual-Reality-Videos. Während du deine Lieblingswerkzeuge verwenden musst, um Videos für eine 360-Grad-Ansicht zusammenzufügen, ermöglicht Adobe Premier Pro den Import solcher Videos mit einer gleichwinkligen Projektion. Dadurch kannst du sie genauso bearbeiten wie auch jede andere Videodatei.

Bearbeiten von 360-Grad-Videos in Premiere Pro

Beachte die folgenden Schritte, wenn du 360-Grad-Videos mit Premiere Pro von Adobe- bearbeitest:

1. Importiere dein 360°-Filmmaterial

Nach dem Start der Anwendung besteht der erste Schritt zur Bearbeitung deiner Videos darin, dass du dein Filmmaterial in die Anwendung importierst. Mit Premiere Pro kannst du gleichwinkliges Videomaterial importieren, das genauso aussieht wie normales Filmmaterial. Um dein Filmmaterial in die Anwendung zu importieren, mache einen Doppelklick auf das Projektfenster oder klicke einfach auf Command + I.

2. Passe deine Einstellungen an

360-Videos mit Premiere Pro bearbeiten - Einstellungen

In Premiere Pro kannst du jedes Video ansehen, indem du im Projektfenster auf das Video doppelklickst. Standardmäßig werden die gleichwinkligen Videoclips im Vorschaufenster angezeigt, aber sie sind verzerrt. Um die Darstellung der Videos im Vorschaufenster zu ändern, musst du unbedingt die Einstellungen anpassen. Dazu klickst du auf das Schraubenschlüssel-Symbol unten rechts im Fenster und navigierst dann zu VR-Video und anschließend zu Einstellungen. Dadurch wird das Menü aufgerufen, in dem du die verschiedenen Einstellungen vornehmen kannst, die du für die weitere Bearbeitung benötigst.

3. Stelle das Vorschaufenster auf den VR-Modus ein

360-Videos mit Premiere Pro bearbeiten - VR-Modus aktivieren

Nachdem du die richtigen Einstellungen für dein Projekt festgelegt hast, musst du als Nächstes das Vorschaufenster in den VR-Modus versetzen. Es gibt zwei Möglichkeiten, dies zu tun, und zwar:

  • Klicke auf das Schraubenschlüssel-Symbol und wähle Video > VR-Modus oder,
  • Wähle aus dem Button-Menü die Schaltfläche für den VR-Modus aus, die du auch durch Auswählen des „Plus-Symbols“ finden kannst.

Um im VR-Modus im Vorschaufenster zu navigieren, kannst du die Schieberegler an den Rändern des Rahmens verwenden oder einfach klicken und ziehen, wenn du dich innerhalb des Rahmens befindest. Du solltest mit diesen Einstellungen und Aktionen vertraut sein, wenn du in der Vergangenheit bereits Erfahrungen mit VR in YouTube gemacht hast.

4. Bearbeite dein Filmmaterial

Nachdem du dein Filmmaterial importiert, die Einstellungen angepasst und das Vorschaufenster in den VR-Modus versetzt hast, bist du bereit, mit der eigentlichen Bearbeitung des 360-Grad-Videos in Premier Pro zu beginnen. Auch wenn VR-Editing wie ein neues Phänomen in der Videoproduktion klingt, sollte man es nicht anders betrachten als die Arbeit mit Videomaterial in der Zeitleiste. Solange das Videomaterial gleichwinklig ist, kannst du es genauso wie normale Videos schneiden, zuschneiden und mit Farben versehen. Vergiss aber nicht, dass Transformationseffekte wie der Warp-Stabilizer für dein 360°-Video nicht zur Verfügung stehen werden.

5. Exportieren des VR-Filmmaterials

360-Videos mit Premiere Pro bearbeiten - VR-Material exportieren

Vor einiger Zeit war der Export von VR-Filmen zu YouTube nur über Anwendungen von Drittanbietern möglich. Aber jetzt wurden solche Funktionen in Adobe Premiere Pro integriert und du kannst jetzt alle Metadaten direkt in der App anwenden. Um dein bearbeitetes Material zu exportieren, navigiere zu Datei > Export > Medien oder drücke einfach Befehlstaste + M, um das Exportfenster zu öffnen. Wähle die gewünschten Codecs aus, navigiere zur Registerkarte Video und stelle sicher, dass du das Kontrollkästchen VR-Video aktiviert hast.

Bestes Videobearbeitungsprogramm: Wondershare Filmora

Download Win Version Download Mac Version