filmora go
FilmoraGo

Einfach zu bedienende Videobearbeitungs-App

appstore
Auf App Store herunterladen
Auf Google Play herunterladen
Wondershare Filmora
Einfache Farbanpassung von Videoclips
  • Flexible Farbabstimmung
  • Hunderte von Titeln und Filtern verfügbar
  • Animiere dein Video mit Keyframing

Wie Du mit Final Cut Pro ganz einfach Farben in Videoclips anpasst

author avatar

Aug 18, 2022• Bewährte Lösungen

Wenn Du mit Videobearbeitung oder Postproduktion zu tun hast, bist Du vielleicht mit der Farbanpassung vertraut. Dabei stellen wir sicher, dass die Farbe und der Ton unserer Videos durchgängig aufeinander abgestimmt sind. Zum Glück kannst Du die Farbanpassung ganz einfach in Final Cut Pro oder einem anderen zuverlässigen Videoschnittprogramm vornehmen. In diesem ausführlichen Tutorial für Final Cut Pro zur Farbanpassung helfe ich Dir, dasselbe zu tun und verrate Dir auch nähere Informationen über die beste Alternative.

Teil 1: Wie Du mit Final Cut Pro X Farben anpassen kannst: Eine schrittweise Anleitung

Final Cut Pro X ist eines der einfallsreichsten Mac-Programme, mit denen Du Deine Videos schneiden kannst. Wenn Du möchtest, kannst Du das automatische FCPX-Farbanpassungswerkzeug in der Anwendung verwenden, um den Effekt automatisch anzuwenden. Außerdem kannst Du die Farbe in Final Cut Pro X manuell anpassen, indem Du die eingebauten Funktionen nutzt.

Methode 1: Verwendung des Farbanpassungstools in Final Cut Pro

Um die Farbanpassungsfunktion von Final Cut Pro X zu nutzen, kannst Du einfach die folgenden Schritte ausführen:

Schritt 1: Lade und importiere die Videoclips

Für den Anfang kannst Du einfach Final Cut Pro auf Deinem Mac starten und unter Datei > Importieren > Medien einen Videoclip Deiner Wahl laden. Du kannst deine Videos einfach per Drag-and-Drop auf die Final Cut Pro Oberfläche ziehen.

Schritt 2: Anwenden des FCPX-Effekts-Farbabgleich

Jetzt wählst Du einfach den Clip aus, den Du bearbeiten möchtest, gehst zum Menü „Verbesserungen" und klickst auf das Symbol „Farbe anpassen" (unter dem Viewer). Du kannst sie auch unter der Option Ändern > Farbe anpassen finden oder die Funktion mit der Tastenkombination Wahl + Befehl + M aufrufen.

Danach zeigt das FCPX-Werkzeug für die Farbanpassung zwei verschiedene Bildschirme im Viewer an. Auf der rechten Seite findest Du den Clip, von dem aus Du die Quelle abgleichen kannst, während der Zielclip auf der linken Seite angezeigt wird.

In der Zeitleiste von Final Cut Pro oder im Browser kannst Du die entsprechenden Clips finden. Wenn Du möchtest, kannst Du sogar ein Standbild importieren, um die entsprechenden Farben für den Abgleich zu erhalten. Schau Dir einfach die Änderungen an, die das FCPX-Farbanpassungs-Tool vornimmt und klicke am Ende auf „Übereinstimmung anwenden".

Methode 2: Manuelles Anpassen der Videofarbe

Neben dem Werkzeug zur Farbanpassung in Final Cut kannst Du auch die Farbabstufung und die Sättigung manuell einstellen. Damit bekommst Du zwar keine sofortigen oder exakten Ergebnisse für die Farbanpassung in Final Cut Pro, aber Du kannst es trotzdem mal ausprobieren.

Sobald der Videoclip in Filmora geladen ist, gehst Du einfach zum Effekte-Browser > Inspektor und fügst den Effekt Farbkorrektur zum Video hinzu. Jetzt kannst Du in der Seitenleiste auf die Registerkarte Farbkorrektur gehen und die Werte für Farbe, Sättigung und Belichtung manuell anpassen, um die gewünschten Effekte zu erzielen.

Teil 2: Filmora von Wondershare: Die beste Alternative zum FCPX-Farbanpassungs-Werkzeug

Da Final Cut Pro nicht die benutzerfreundlichste Anwendung ist, suchen viele Leute nach anderen Alternativen, um Vorgänge wie die Farbanpassung durchzuführen. Deshalb kannst Du auch die Hilfe von Filmora von Wondershare in Anspruch nehmen. Es ist ein leistungsstarkes Werkzeug für die Videobearbeitung und Nachbearbeitung, das extrem einfach zu bedienen ist und auf allen wichtigen MacOS-Versionen läuft.

  • Auf Filmora findest Du nahtlose Optionen wie Farbanpassung, Color-Grading, Aufteilung, Größenänderung, Szenenerkennung und so weiter.
  • Außerdem gibt es in Filmora jede Menge fortgeschrittene Videobearbeitungsfunktionen wie Keyframing, Bewegungserkennung, Greenscreen-Bearbeitung und vieles mehr.
  • In der Filmora-Bibliothek findest Du eine große Auswahl an Effekten, Voreinstellungen, Texten, Stickern, Übergängen und mehr.
  • Es gibt auch spezielle Optionen, um Audio in Deinen Mediendateien zu bearbeiten oder Sprachaufnahmen hinzuzufügen.
  • Filmora ist eines der einfachsten Videobearbeitungsprogramme mit Import- und Exportoptionen für alle führenden Formate.

Um eine automatische Farbanpassung in Deinen Videos mit Filmora von Wondershare durchzuführen, kannst Du die folgenden Schritte ausführen:

Download Win Version Download Mac Version

Schritt 1: Importiere das Video zur Bearbeitung in Filmora

Zunächst kannst Du Filmora einfach auf Deinem Mac starten und das Video, das Du bearbeiten möchtest, per Drag-and-Drop auswählen. Du kannst auch auf Datei > Medien importieren gehen, um ein beliebiges Video in Filmora zu laden und die Clips einfach auf die Zeitleiste (am unteren Rand) zu ziehen.

Schritt 2: Farbkorrektur auf Deine Clips anwenden

Wenn Du möchtest, kannst Du mehrere Clips zu Filmora hinzufügen und sie einfach nach Deinen Wünschen in die Zeitleiste einfügen.

Jetzt kannst Du den Abspielkopf an der Stelle platzieren, an der Du das Video bearbeiten möchtest. Du kannst den verbleibenden Clip (oder die Fotos) auswählen, mit der rechten Maustaste klicken und die Option Farbanpassung wählen. Alternativ kannst Du auch auf das Symbol für die Farbpalette in der Symbolleiste der Zeitleiste klicken und die Schaltfläche „Farbanpassung" auswählen.

Dadurch wird der Viewer in zwei Bildschirme umgewandelt. Hier kannst Du das Referenzbild oder den Clip als Quelle auswählen und eine Vorschau der Auswirkungen auf den Zielclip anzeigen. Du kannst auch zur Registerkarte „Farbe" auf der Seite gehen und die Stufe unter dem Abschnitt Vergleichsansicht anpassen.

Im Betrachterfenster kannst du alle Änderungen sehen und auf die Schaltfläche „Anpassen" klicken, um den Effekt anzuwenden.

Schritt 3: Exportiere Dein Video in ein bevorzugtes Format

Nachdem Du die gewünschten Änderungen vorgenommen und die Farbkorrektur angewendet hast, kannst Du die Exportoption des Tools aufrufen. Hier kannst Du ein bevorzugtes Format für den Export Deiner Datei auswählen und sogar die Auflösung und Videoqualität bestimmen.

Ich bin sicher, dass Du nach dem Lesen dieses Beitrags in der Lage bist, die Farbanpassung in Final Cut Pro anzuwenden. Wie Du siehst, habe ich eine Schritt-für-Schritt-Anleitung beigefügt, der jeder folgen kann, um das Farbanpassungswerkzeug von Final Cut Pro zu verwenden. Wenn Du jedoch nach einer besseren und benutzerfreundlicheren Option suchst, solltest Du Filmora von Wondershare ausprobieren. Das kostenlose Videobearbeitungsprogramm bietet eine breite Palette von Funktionen und wird sicherlich alle Deine Nachbearbeitungswünsche im Handumdrehen erfüllen!

Download Win Version Download Mac Version

author avatar
Leon Ackermann
Leon Ackermann ist Autor und Liebhaber von Videos.