filmora go
FilmoraGo

Einfach zu bedienende Videobearbeitungs-App

appstore
Auf App Store herunterladen
Auf Google Play herunterladen

macOS 11 Big Sur: System- und Hardware-Anforderungen

author avatar

Aug 18, 2022• Bewährte Lösungen

Endlich, der am meisten erwartete Moment der macOS 11Big Sur Veröffentlichung fand im November 2020 statt. Ja, mit dem umfangreichsten Upgrade, das ein Apple MacBook je erhalten hat, ist macOS 11 Big Sur mit einer ganzen Reihe neuer Funktionen, einer Designüberholung und Leistungsverbesserungen da. Haben Sie noch nicht aktualisiert? Es ist noch nicht zu spät, aber wenn Sie eine Frage zur macOS Big Sur Kompatibilität haben, dann sind Sie hier richtig.

Viele Mac-Benutzer sind auf diese Irritation gestoßen, da die Systemanforderungen für den Mac eine Reihe von Updates bezüglich Catalina, High Sierra und Mojave durchlaufen haben. Also, ohne Verzögerung, lassen Sie uns die macOS Big Sur Anforderungen im Detail betrachten.

Teil 1: Systemanforderungen für macOS 11 Big Sur

Schauen wir uns zunächst die Big Sur Systemanforderungen in dieser Session an.

OS: OS X 10.9 oder neuer

Arbeitsspeicher: 4 GB Speicher

Speicher: 35,5 GB verfügbar unter macOS Sierra oder höher. Wenn Sie ein Upgrade von einer früheren Version von macOS Sierra durchführen, sollte der funktionale Speicher 44,5 GB betragen.

Features: Einige Funktionen erfordern eine Apple-ID oder einen kompatiblen Internetdienstanbieter.

Teil 2: Hardware-Anforderungen - Mac-Modelle, die mit macOS 11 Big Sur kompatibel sind

Was sind also die macOS Big Sur Hardware-Anforderungen, die mein Mac-Gerät für die erfolgreiche Durchführung des Upgrades erfüllen sollte? Die Mac-Geräte, die mit den Big Sur Mindestanforderungen kompatibel sind, sind wie folgt:

MacBook Modelle:

  1. MacBook (2015 oder neuer)
  2. MacBook Air (2013 oder neuer)
  3. MacBook Pro (Spätes 2013 oder neuer)

iMac-Modelle:

  1. iMac (2014 oder neuer)
  2. iMac Pro (2017 oder neuer)

Weitere Mac Modelle:

  1. Mac mini (2014 oder neuer)
  2. Mac Pro (2013 oder neuer)

Eine weitere Möglichkeit, die macOS Big Sur-Hardwareanforderungen für Ihr Mac-Modell zu überprüfen, besteht darin, auf das "Apple"-Symbol oben links auf dem Bildschirm zu klicken und die Option "Über diesen Mac" zu wählen, um die macOS Big Sur-Kompatibilität zu überprüfen.

Teil 3: Tipps zur Verwendung von macOS 11 Big Sur

Haben Sie eine klare Meinung zu den Big Sur Anforderungen? Nach der Aktualisierung können die Chancen auf den ersten Blick überwältigend und eine Herausforderung sein, die Dinge zu sortieren. Jetzt ist es an der Zeit, sich einige Tipps und Tricks zur Verwendung von macOS Big Sur anzuschauen, um eine etwas bessere Erfahrung zu machen.

#1 Platzieren Sie das Kontrollzentrum in der Menüleiste

Um WLAN-Optionen zu finden, sind Display-Anpassungen in iPhone und iPad einfach und endlich auch in macOS Big Sur zugänglich. Ja, der neue Big Sur Mac hat ein bezauberndes Kontrollzentrum, das sofort aufpoppt. Mit Optionen wie Bluetooth, Lautstärke, Bildschirmhelligkeit, WLAN und AirDrop, ziehen Sie sie aus dem Bedienfeld und platzieren sie in der Menüleiste.

#2 Widgets aus der Benachrichtigungszentrale in der Größe anpassen

Das macOS 11 Big Sur kommt mit der Funktion für anpassbare Widgets, die Sie direkt von der Benachrichtigungszentrale aus in der Größe verändern können. Es werden drei verschiedene Größen wie klein, mittel und groß angeboten. Öffnen Sie dazu die Benachrichtigungszentrale, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Widget und wählen Sie eine Größenoption.

#3 Automatisches Umschalten der AirPods deaktivieren/ausschalten

Apple hat die neue automatische Umschaltfunktion der AirPods eingeführt, die eine Verbindung zwischen Apple-Geräten herstellt, wenn der Ton abgespielt wird. Wenn zum Beispiel Ihr iPhone angeschlossen ist, aber gerade ein YouTube-Video auf Ihrem Mac abgespielt wird, schalten die AirPods mechanisch auf den Mac um.

#4 Schnellere Bearbeitung von Benachrichtigungen

Merken Sie nie, dass Ihr Bildschirm oder Ihr Benachrichtigungsbildschirm durch übereinander gestapelte App-Benachrichtigungen überfüllt ist? Ähnlich wie die Berichte in iOS und iPad behandelt werden, bietet auch Big Sur eine zuverlässige Möglichkeit, die Benachrichtigungen effektiv und direkt für eine einfache Navigation zu verwalten.

#5 Upgrade auf Memojis von Mac

Früher auf die iMessaging-App von iPhone und iPad beschränkt, ist die Messaging-App in macOS 11 Big Sur dramatisch besser. Zurzeit können Sie auch Memojis und GIFs verwenden. Ja, direkt von Ihrem Mac aus können Sie personalisierte Memojis an andere senden.

Bonus-Tipp: Der beste Video-Editor für macOS 11 Big Sur

Sobald Sie ein Upgrade auf das brandneue macOS 11 Big Sur nach den oben beschriebenen macOS Big Sur Mindestanforderungen durchführen, entsteht das Problem oder die Komplikation, wenn Sie die kompatiblen Apps oder Software finden müssen, die auf dem Gerät installiert werden sollen. Besonders wenn Sie auf der Suche nach einem schönen Video-Creator/Editor-Programm für Ihr MacBook mit OS 11 Big Sur sind, ist es möglich, den besten Video-Editor gemäß den macOS Big Sur Systemanforderungen zu finden? Ja, natürlich können Sie, wo einem direkt Wondershare Filmora in den Sinn kommt.

Exklusiv für Krative entwickelt, entdecken Sie mit Filmora von Wondershare die wahre Welt des Geschichtenerzählens. Hochgeladen und vollgepackt mit vielen erstaunlichen Funktionen, machen Sie sich bereit für eine schnellere und flüssigere Bearbeitung mit Filmoras Hardware-Beschleunigung, Touch Bar-basierter Vorschau und Scrubbing durch die Zeitleiste. Möchten Sie schnell komplexe Videos erstellen? Filmora macht das auf eine vereinfachte Art und Weise, auch schneller, als Sie es sich vorstellen können. Ist Filmora das beste Tool, um Keyframing durchzuführen? Ja ist es, mit der editierbaren Preset-Option und nicht nur Keyframing, sondern Motion Tracking, Social Media Upload und noch viel mehr ist darin versteckt, um von Ihnen erkundet zu werden!

  • Bringen Sie Spaß in Ihre Kreation mit einfachen kreativen Übergängen, Bewegungselementen, Filtern und Titeln per Drag & Drop.
  • Erstellen Sie einzigartige Looks mit Spezialeffekten wie Ebenenmedien oder Überblendmodi.
  • Nehmen Sie effiziente Tools wie Audio-Ducking, Farbanpassung und Tastaturkürzel in die Hand.
  • Vollständig kompatibel mit macOS 10.12 oder später bis 11 und Apple M1, ist Filmora so konzipiert, dass es auch von Anfängern professionell genutzt werden kann.
  • Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, denn Sie können Wondershare Filmora kostenlos ausprobieren, um Ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen.

Zusammenfassung

Nachdem wir nun die Big Sur Mac-Anforderungen in Bezug auf System und Hardware besprochen haben, setzen Sie die oben besprochenen Taktiken in diesem Artikel für einen reibungslosen Umgang mit Big Sur um. Außerdem springen die MacBook Pro-Modelle bei jedem Upgrade der Mac-Version um ein Jahr oder so. Zweifelsohne wird Wondershare Filmora auch weiterhin der beste All-in-One Video Creator/Editor aller Zeiten sein!

author avatar
Felix Schmidt
Felix Schmidt ist Autor und Liebhaber von Videos.