filmora go
FilmoraGo

Einfach zu bedienende Videobearbeitungs-App

appstore
Auf App Store herunterladen
Auf Google Play herunterladen

Benutzerhandbuch zu Filmora

Clip markieren

Markierungen können entweder während der Aufnahme oder während der Nachbearbeitung verwendet werden, um die Stellen im Filmmaterial zu markieren, an denen Sie einen Fehler gemacht haben, wo der neue Take beginnt oder um eine Stelle auf der Zeitleiste zu kennzeichnen, an der Sie einen bestimmten Videoclip platzieren möchten. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie bei der Videobearbeitung mit Filmora Markierungen verwenden können.

Sich das aufgenommene Material immer wieder anzusehen, kann ein ermüdender Prozess sein, der sowohl Zeit als auch Energie verbraucht. Um Ihre Effizienz bei der Aufnahme und Bearbeitung von Videos zu steigern, können Sie einfach Markierungen sowohl in der Zeitleiste als auch in den Dateien auf der Zeitleiste hinzufügen.

clip markieren

Sie können auf das Markierungssymbol klicken, um einen beliebigen Zeitpunkt zu markieren.

Unterschiede zwischen den beiden Arten von Markierungen

Die Medienmarkierungen sind die Markierungen, die Sie direkt in die Videodatei einfügen können. Sie können diese Markierungen erst sehen, wenn der Videoclip in den Videoeditor der Software importiert und auf der Zeitleiste platziert wurde.

Sie können sie verwenden, um eine Stelle zu markieren, mit der Sie nicht zufrieden sind oder um den Teil des Videoclips hervorzuheben, den Sie in den endgültigen Schnitt des Videos, das Sie mit einer Videobearbeitungssoftware erstellt haben, einbauen möchten.

Auf diese Weise sparen Sie sich die Zeit, das gesamte Material zu sichten, nur um ein paar Sekunden Material zu finden, das perfekt zu Ihrem Video passt.

clip markieren

Die Zeitleistenmarkierungen hingegen können erst in der Postproduktionsphase zu einem Projekt hinzugefügt werden. Sie können sie verwenden, um die Teile des Videoclips zu markieren, die Sie aus der endgültigen Version Ihres Videos entfernen möchten oder um die Stellen auf der Zeitleiste zu markieren, an denen Sie von einem Take zum nächsten wechseln möchten.

Diese Art von Markierung ist ungemein nützlich, wenn Sie die Zeitleiste in Ihrem Projekt besser organisieren und genau wissen möchten, wo sich jeder Clip, den Sie in Ihrem Video verwenden möchten, zu jeder Zeit befindet.

Zeitleisten sind nicht nur ein äußerst effizientes Tool zum Organisieren großer Mengen an Filmmaterial, sondern helfen Ihnen auch dabei, die Beats in der Audiodatei zu kennzeichnen und den Videoclip dann perfekt mit dem Beat der Melodie zu synchronisieren, die Sie als Soundtrack für Ihr Video verwenden.